Verhalten von Wellensittich – Die Körpersprache

Körpersprache und Verhalten von Wellensittiche

So wie wir Menschen von anderen Menschen die Mimik und Gestik interpretieren. So kann ein Wellensittich-Halter die Körpersprache und das Verhalten von seinen Wellensittichen, schnell erlernen und verstehen.

Doch wozu soll das Verstehen der Körpersprache nützlich sein? Das beste Beispiel ist eine Erkrankung von Wellensittichen, gerade das rechtzeitige erkennen ist meistens Lebenswichtig. Hier verändert sich die Körpersprache und das Verhalten eines Wellensittichs meistens sehr deutlich und der Halter kann schnell handeln.

Wellensittich Verhalten beim Schlafen

Wellensittich Verhalten - Schlafen

Wellensittich Körpersprache - lockern der Schultermuskulatur

Beobachtet man seine Wellensittiche, so kann ein Wellensittich-Halter schnell verschiedene Verhaltensmuster der Sittiche erkennen. Doch neben der unterschiedlichen Stimmlagen und Körperhaltungen, werden auch verschiedene Bewegungsabläufe zum Ausdruck gebracht. Die art typischen Verhaltensweisen sind fest im Schwarm verankert und stärken die Beziehungen der einzelnen Wellensittichen in der Schar. Neben dem Körperverhalten im sozialen Verhalten, sind auch Verhaltensweisen einzelner Wellensittiche sehr interessant. Auf die ich mich in erster Linie konzentrieren möchte.

Körpersprache einzelner Wellensittichen

Körpersprache – Verhalten des Wellensittichs Was der Wellensittich sagen möchte
Putzen der Federn Wenn ein Wellensittich sich in Sicherheit wiegt, so verbringt er viel Zeit mit der Gefiederpflege.
Dabei wird der Schnabel und die Füße mit Krallen eingesetzt.




Werbung

  • Kratzen: Um Juckreize zu mindern kratzen sich Wellensittichen mit den Füßen. Gerade während der Mauser wird dies mehrmals am Tag erledigt.
  • Kopf reiben: Häufig kann ein Wellensittich-Halter beobachten, dass ein Sittich sein Kopf an Gitterstäben oder an anderen Gegenständen reibt. Auch dieses Verhalten wirkt einen Juckreiz entgegen. Bei Wellensittich-Paaren erledigt dies der jeweilige Partner.
  • Schütteln: Nach einer ausgiebigen Körperpflege schüttelt der Wellensittich sein Gefieder. Damit werden Schmutzpartikel aus dem Gefieder befördert. Nach einem Bad wird das Gefieder geschüttelt, um das restliche Wasser schnell loszuwerden.
Entspannter Wellensittich Wellensittiche habe ihre eigenen Ruhezeiten und somit auch ihre eigenen Rituale.

  • Schnabel knirschen: Bei völliger Entspanntheit und bevorstehender Nachtruhe knirschen Wellensittiche mit ihren Schnabel. Somit signalisiert der Wellensittich, dass es ihm gut geht. Vor allem vor dem Schlafen zu hören.
  • Schnabel vergraben: Mit dem Schnabel im Rückengefieder tritt ein Wellensittich seine Schlafstellung an. Meistens vergräbt er dazu ein Bein im Bauchgefieder. Einige Wellensittiche haben auch die Angewohnheit sich zum schlafen hinzulegen.
  • Zwitschern vor dem Schlafen: Nachdem Wellensittiche sich um den besten Schlafplatz gestritten haben und ihren Platz eingenommen haben, wird meistens noch ein wenig miteinander geplappert. Das dient zur Sicherheit unter den Wellensittichen und soll versichern, dass andere Wellensittiche in der Nähe sind.
Wellensittich erwacht Nach einen erholsamen Schlaf regt und streckt sich ein Wellensittich genauso wie wir Menschen.

  • Flügel stecken: Kurz nach dem Erwachen eines Wellensittich, kann man beobachten wie die Schultermuskulatur gedehnt werden. Damit werden die Muskeln geschmeidig gemacht.
  • Beine strecken: Nach einer langen Nachtruhe werden auch die Beine ausgestreckt. Hierzu werden die Füße nacheinander nach hinten gestreckt.
Zittern der Flügel Ein Zeichen, dass ihr Wellensittich aufgeregt ist. Das kann durch eine Veränderung im Käfig oder bei anderen Anspannung hervorgerufen werden.
Gähnen Ist ein Wellensittich müde so zeigt er dies mit einem kräftigen Gähnen. Doch auch wie bei uns kann Sauerstoffmangel ein Grund
für das Gähnen sein.Schon gewusst?! Gähnen ist bei Wellensittichen genauso ansteckend wie bei uns. Fängt ein Wellensittich erst mal an,
machen es ihm die anderen Sittiche nach.
Aufgeplustertes Gefieder Ein aufgeplustertes Gefieder soll den Wellensittich wärmen. Zwischen dem Gefieder sammelt sich Luft, die als Isolierschicht dient.
Aber auch eine Erkrankung kann dahinter stecken. Das geschulte Auge eines Wellensittich-Halter erkennt den Unterschied aber sofort.
Denn die Sitzhaltung und die Eigenschaften des jeweiligen Wellensittichs sind deutlich verändert.
Niesen Wellensittiche niesen ab und zu mal, meistens nach dem Putzen. Da viel Federstaub aufgewirbelt wird. Ein Wellensittich reinigt so seine Atemwege. Auch nach dem Trinken oder fressen kann mal ein Nieser entweichen.
Tritt Sekret beim Niesen aus der Nase ist der Wellensittich krank und sollte zum Tierarzt gebracht werden.
Abstellen der Flügel Das Abstellen der Flügel kann mehrere Bedeutungen bei Wellensittichen haben.

  • Einschüchtern: Klappt der Wellensittiche die geschlossenen Flügel nach außen und steht vor einen anderen Wellensittich-Hahn, so möchte er seinen Rivalen einschüchtern. Er wirkt dann etwas größer.
  • Imponieren: Zeigt ein Wellensittich dieses Verhalten vor einer Wellensittich-Henne, so möchte er diese
    beeindrucken.
  • Temperatur: Da Wellensittiche kaum Schweißdrüsen besitzen wird mit dem Abstellen der Flügel der Temperaturhaushalt geregelt.
    gerade an heißen Sommertagen kann ein Halter diese Körpersprache sehen und handeln. Sollte das Flügelabstellen keine Kühlung verschaffen, so ‚hecheln‘ Wellensittiche zusätzlich.
Angst Bei Angst geht ein Wellensittich in eine sehr gespannte Haltung. Der Körper sehr lang gemacht und der Wellensittich geht dabei in die Hocke (schon fast im liegen).
Zusätzlich sind die Pupillen der Wellensittiche sehr stark verkleinert und der Gesang verstummt.
Schnabel reiben Nach dem Fressen oder Trinken reibt ein Wellensittich seinen Schnabel an Ästen oder anderen Gegenständen. Er versucht damit am Schnabel befindliche Futterreste loszuwerden.

Dies sind bei weiten nicht alle Verhaltensmuster von Wellensittichen. Die Körpersprache umfasst weit mehr, doch um einen Einstieg zu bekommen sollte das erst einmal reichen. Im nächsten Artikel gehe ich dann mehr auf das Verhalten im Schwarm ein und damit das Sozialverhalten der Wellensittiche.

Verhalten von Wellensittich – Die Körpersprache: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,17 von 5 Punkten, basierend auf 35 abgegebenen Stimmen.

Loading...

36 Antworten
  1. dominik
    dominik says:

    Mahlzeit bin grade über die Seite gestolpert habe aber eine frage zwar habe ich seit längeren 2 Wellensittiche (1 Männchen und 1 Weibchen) die ich einfach jung und Mädchen genannt habe^^

    so nun zu meiner frage, das Mädchen ist nachts immer sehr aggressiv sie droht allem und nichts, manchmal hackt die einfach auf den Käfig rum dann auf den jung dann droht die manchmal die halbe Nacht lang ohne Grund… zumindest meines Erachtens her.

    sie ist nur abends so und morgens bis ich die Jalousie hoch mache und sie merkt das es Tag ist. Abzudecken hab ich auch schon versucht, aber da dreht sie noch mehr durch und hackt die ganze zeit. die Decke die ich über den Käfig gemacht hab oder sie jagt den jung das ich ihn bis ins andere zimmer schreien höre worauf ich dann oftmals versuche dazwischen zu gehen (wo ich nicht wirklich weiß ob das gut ist) hab zwar vor mir noch ein Käfig zur Not anzuschaffen das dauert aber noch

    so die eigentliche frage ^^ Kann ich irgendwas machen, damit sich das verhalten bessert? oder haben ich und der jung nun einfach Pech und müssen schauen wie wir damit klar kommen ^^ ?

    Antworten
  2. KaeptnROW
    KaeptnROW says:

    Einige Erklärungen sind mir auch neu, aber prima erklärt. Ja, ist es wirklich so. Ich bin nur eine Hobbyhalter. Für mich auch interessante Seiten. Gute Sache!

    Antworten
  3. KaeptnROW
    KaeptnROW says:

    Hallo liebe Fan Gemeinde,
    ich denke, ich halte jetzt seit ca. 35 – 40 Jahre Wellensittiche. Heute wieder eine traurige Geschichte erlebt, zum 2. Mal in diesem Jahr. Wir hatten gerade im Februar ein lieben Wellensittich (Hahn 11 Jahre, Tobbie) verloren. Also, wurde vom Züchter direkt ein neuer Hahn (Fluffy) geholt. Lilly (Henne 3 Jahre) freute sich sehr. Meine Beobachtungen sind, dass die Trauerzeit ca. 3 Tage beträgt, danach ist, nach meiner Meinung, meist alles gut. Traumatisiert werden können die Vögel (Verhalten ändert sich) wenn der Partner im Käfig stirbt. Wir holen die Tiere 2 – 4 Stunden vorher raus. Ein weiches Handtuch, Futter und Wasser. Was mir Angst macht, dass ich sogar fast genau den Todeszeitpunkt mitbestimme. Ich wusste es schon Anfang der Woche. Wir waren weg, meine Tochter rief an, Papa der Vogel (Lilly) stirbt. Ich kam nicht weg. War dann aber nach 4 Stunden zu Hause. Sie lebte noch gerade. Ich nahm die Henne in die Hand und sie schaute mir in den Augen. Sie lag schon fast seitwärts. Als sie mich spürte, ging alles sehr schnell in 5-10 Minuten starb sie in meiner Hand. Der vorher genannte Tobbie, genau das SELBE. Boah, bei mir waren echt die Augen feucht.
    Die Wellensittiche waren in meiner warmen Hand schauten mich an und sind gestorben.
    Hat schon JEMAND ähnliche Erfahrungen gemacht.
    Eine gewisse Atemnot (Geräusche/nur heute und damals) und eine gewisse Abmagerung (Abtastung) habe ich festgestellt.
    Der neue Hahn (Fluffy) hat sich in den letzten 6 Wochen rührend um sie gekümmert. Kuscheln bis man neidisch wird.
    So, nun genug für heute.

    Antworten
    • Maik
      Maik says:

      Ich versuche meine sterbenden Wellensittiche auch immer vorher aus den Käfig zu holen, damit ich in den letzten Minuten bei ihm bin. Bei der Trauerzeit habe ich unterschiedliche Verhaltensweisen festgestellt. Einige Wellensittiche kümmert es kaum, ob der Partner gestorben ist und bei anderen ist die Trauer sehr groß. Zwar wird immer gesagt, dass Wellensittiche nicht monogam sind, doch auch hier habe ich nach dem Ableben andere Erfahrungen gemacht.

      Antworten
  4. Jasmin
    Jasmin says:

    Tolle Seite. Habe ich gerade zufällig entdeckt. Gibt’s die auch in Facebook?
    Ich habe 12 Stück in einer riesigen großen innen Voliere und ich achte auf alles und will nur das beste für meine Zwitschies ?

    LG Jasmin

    Antworten
  5. Sxskix
    Sxskix says:

    Ich habe zwei Wellensittiche Weibchen und Männchen und mein Weibchen kratzt sich über dem Schnabel alles wund also es ist dann sehr rot und die federn dort stehen ab und es sieht aus als hätte sie an kleinen stellen keine Federn mehr… was hat das zu bedeuten? Sie macht es schon seit längerer Zeit und ich habe die erst seit etwa 4 Monaten. Sie hat auch in letzter zeit öfter mal große Angst dass sie sehr stark und hörbar atmet, ist das schlimm?

    Antworten
    • Maik
      Maik says:

      Eine Ferndiagnose ist immer schwierig, vor allem wenn es um eventuelle Krankheiten anstatt des Verhaltens geht. So kann die kahle Stelle am Kopf von der Mauser kommen, es kann auch etwas anderes sein. Du könntest mir, entweder über das Kontaktformular oder auf Facebook, ein Bild schicken. Ich schaue es mir dann mal an.

      Zu deinem zweiten Problem, wenn Wellensittiche Angst haben ist eine erhöhte Atmung ein normales Verhalten. Nun stellt sich jedoch die Frage warum sie so aufgeregt ist. Hörbares Atmen ist nur ein Warnsignal, wenn der Wellensittich beim Atmen „knackt“. Da das Atmungssystem von Wellensittichen sehr komplex ist, sollte ein deutlich Hörbares Atmen (knacken, röcheln) von einem Tierarzt untersucht werden. Es könnte auch sein, dass dein Wellensittich eine Erkältung hat, auch diese sollte untersucht werden.

      Antworten
  6. oli
    oli says:

    Komisches Verhalten bei meinen Wellensittichen. Ich habe vier Wellis, einer knabbert bei den anderen die Schwanzfedern an. Was kann ich dagegen tun?

    Antworten
  7. Celina
    Celina says:

    Hallo,
    Ich hab auch zwei Wellis ? (Keks und Krümmel). Und mein Keks nickt immer nach unten. Was bedeutet das?

    Celina

    Antworten
  8. Johannes S.
    Johannes S. says:

    Hallo,
    die Übersicht ist wirklich Spitze. So kann ich meine eigenen Wellis viel besser verstehen und weiß besser was sie wollen! Hab sie mir gleich ausgedruckt, damit ich jederzeit „nachschlagen“ kann 🙂
    Danke dafür!
    Grüße Johannes

    Antworten
    • Maik
      Maik says:

      Beobachtet man das Verhalten der Wellensittiche so fällt einen auf, dass die Hähne mit dem Schnabel auf die Stange klopfen, wenn sie vor einen anderen Wellensittich sitzen. Es könnte so viel wie „Hallo“ bedeuten. 😉

      Antworten
  9. Peggy Bieber
    Peggy Bieber says:

    Hallo, wir haben einen Welli (6 Jahre) alt. Seit ca. einen halben Jahr wachsen unter den Flügeln die Federn nicht nach. Wir waren beim Arzt und der hat die Federn untersuchen lassen. Es wurden keine bekannten Krankheiten entdeckt. Nun sind wir beim suchen auf Vogellampen gekommen. Die von Arcadia Bird lamp ist zu groß und die Arcadia – Vogelkäfig-Lampenfassung (mit Schrauben) könnte passen. Hat jemand damit Erfahrung oder noch eine Alternative was unseren Welli helfen könnte???

    Antworten
    • Maik
      Maik says:

      Hallo Peggy, solche Fragen über Wellensittiche kannst du in unserem Wellensittich Forum schreiben, dort werden sie schneller gefunden und von mehreren Wellensittichhalter beantwortet. Es ist schwierig von der Ferne zu antworten, wenn man die Haltungsbedingungen deines Wellensittichs nicht kennt. Wenn eine Gefiederkrankheit deines Wellensittichs durch den Tierarzt schon ausgeschlossen wurde, dann kann es viele weitere Faktoren geben. Eine Bird Lamp (Vogellampe) unterstützt deinen Wellensittich aber mit dem Wertvollen Vitamin B, welches zur Bildung der Federn benötigt wird. Obst in geringen Mengen und Gemüse, Liste von Frischkost für Wellensittiche, unterstützt zusätzlich mit Vitaminen und Mineralstoffen. Ein letzter Gedanke der mir gerade kommt ist, lassen bei deinem Wellensittich mal ein Abstrich machen und über ein Labor auf alle möglichen Krankheiten untersuchen u.a. auf Psittacine Beak and Feather Disease (PBFD).

      Es kann aber auch sein, dass sich dein Wellensittich die Federn ausrupft. Da du jetzt geschrieben hast du hast einen Wellensittich, kann ein Partner das Verhalten stark zum Positiven verändern.

      Antworten
  10. Hubert
    Hubert says:

    Also wozu soll eine Nahrungsergänzung unbedingt notwendig sein? Ich dachte immer das wäre eher Geldmacherei. Aber werde jetzt auch einmal den Tierarzt fragen.

    Antworten
  11. jennifer
    jennifer says:

    Hallo, hab mal ne frage, mein Wellensittich Mädchen tritt ihren Partner mit Füßen Hin und wieder wie verrückt. Sie war längere zeit alleine, ich weiß nicht was mit ihren damaligen Partner passiert ist. Deswegen holten wir ihr einen neuen,sie knutschen und krabbeln sich auch mal, aber sonst tritt sie ihn oft … Was soll das? Mfg

    Antworten
  12. Anja
    Anja says:

    Hallo,

    ich habe mal eine Frage.
    Wir haben jetzt seit einer Woche zwei Wellis. Nur sitzen sie meistens auf demselben Platz, zwitschern wirklich sehr wenig, machen sich aber bereits gegenseitig sauber und knutschen langsam. Muss ich mir schon Sorgen machen oder ist das noch normal. Ab wann tauen denn in der Regel Wellis auf.

    Danke für die Hilfe

    Lg anja

    Antworten
    • Wellensittich Maik
      Wellensittich Maik says:

      Hallo Anja, eine Woche ist bei der Eingewöhnung von Wellensittichen noch recht wenig. Viele Halter gehen in der ersten Zeit zum Tierarzt da sie denken, ihr Sittich sein krank. Für eure Wellensittiche ist der Umzug aus der Voliere vom Züchter oder der Zoohandlung in eure Wohnung ein gewaltiger Schritt. Da jeder Sittich einen anderen Charakter besitzt kann niemand mit Genauigkeit sagen wann sie „auftauen“. Vergleichbar ist es mit dem Antritt einer neuer Arbeitsstelle, der eine kommt schnell ins Gespräch andere brauchen etwas länger. So lange ihr immer freundlich zu den beiden seid und immer mit ihnen sprichst, bei der Gabe von Futter und Wasser, umso schneller werden sie aktiv. Sobald sie sich an die neue Umgebung und an euch gewöhnt haben und der erste Freiflug absolviert ist, werden die beiden sicher mutiger. 😉

      Antworten
      • Anja
        Anja says:

        Erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort 🙂
        Wir haben gestern das erst mal die Käfigtür geöffnet aber sie wollten noch nicht … Heute haben wir sie wieder bereits seit einer Stunde auf, nur wollen sie sich lieber gegenseitig putzen 🙂

        Ab wann weiß ich denn, dass sie für den ersten Freiflug bereit sind?

        LG Anja

        Antworten
      • Sabrina
        Sabrina says:

        Ab wann sollte man einen Freiflug erlauben? Wir hatten es am 1. Tag, dass einer unserer 2 Wellis rausgeflogen ist und wir ihn leider erstmal wieder einfangen mussten. Jetzt haben wir aber Angst sie frei fliegen zu lassen, dass sie nicht mehr in ihr Käfig zurückfliegen? Wir haben die Wellis jetzt seit ca. 1 Woche. Und einer von Ihnen meckert jetzt ständig und läuft aufgeregt hin und her.

        Antworten
          • Melanie
            Melanie says:

            Darüber lässt sich sicher streiten. Wellensittiche nehmen übrigens die Umgebung nicht so wahr wie wir und lernen sie erst richtig im Freiflug kennen, nicht durch Beobachtung! Im Prinzip kann man sie direkt zu den anderen lassen, vorausgesetzt, sie haben bereits die Quarantäne nach dem Erstcheck überstanden. Einfacher wird es in der Regel, wenn man einen Schwarm hat. Da zeigen die Mitglieder dem Neuling direkt, wo es rein geht und er wird es in der Regel auch gut lernen. Bei zwei Vögeln kann es etwas schwieriger werden und eventuell mehr Geduld benötigen. Wenn das Zimmer vogelsicher eingerichtet ist, würde ich die Tiere nicht in den Käfig jagen. Das zerstört Vertrauen, oder lässt es gar nicht erst aufbauen. Nachtlicht in die Steckdose, damit sie etwas sehen können und abwarten. Sie finden schon heim!

  13. Sue
    Sue says:

    Ein sehr wichtiges Thema, schließlich geht es hier um Leben und Tod. Besonders gut finde ich die Tabelle. Diese sollte man auf jeder Wellensittich-Seite veröffentlichen. Bei Wellensittichen sind die Anzeichen eigentlich ziemlich schnell erkennbar. Zumindest ich erkenne sie schnell, weil ich schon immer Wellensittiche hatte. Sobald man nicht rechtzeitig reagiert, kann es für die Kleinen das Ende sein. Sobald man merkt, dass es den Keinen nicht gut geht „direkt zum Tierarzt“ fahren.

    Antworten
  14. Erwin Gabler
    Erwin Gabler says:

    Und wenn der kleine Piepmatz mal nicht gut drauf ist gibt es ja auch spezielle Nahrungsergänzung. Damit er wieder auf die Beine bzw. Flügel kommt.

    Auch ein schöner Vogelkäfig und entsprechendes Spielzeug für Vögel kann da eine große Rolle spielen damit der Vogel sich wohlfühlt.

    Vögel Nahrungsergänzung

    Antworten
    • Maik
      Maik says:

      Nahrungsergänzung sollte aber immer mit einem Tierarzt abgesprochen werden. Wer die Körpersprache seiner Wellensittiche beherscht, weiß aber wann der Wellensittich wirklich krank ist oder nur etwas schwächelt. Etwas Korvimin im Haus zu haben ist aber nie verkehrt.

      Antworten

Du hast noch offene Fragen?

Gib ein Feedback oder stelle deine Fragen zu diesem Thema.
Deine Meinung ist uns wichtig! Mit einen Kommentar kannst du diesen Eintrag ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.