Bird Lamp Vogellampe für Ziervögel

Eine Bird Lamp oder Vogellampe ist nicht nur Licht für Wellensittiche. Vielmehr ist eine Vogellampe ein unverzichtbarer Gegenstand, bei der Haltung von Vögel.

In diesem Beitrag möchte ich euch zeigen, warum  eine Vollspektrumlampe wichtig für gesunde Ziervögel ist.

Was ist eine Bird Lamp (Vogellampe)?


Eine Bird Lamp ist eine Lampe die durch die Abgabe von UVB- und UVA-Strahlung das Sonnenlicht simuliert. Der Lichtbedarf von Ziervögel war bis vor einigen Jahren noch nicht ausreichend erforscht. Mittlerweile haben Wissenschaftler herausgefunden, dass Vögel von UVB- und UVA-Licht einen nutznießen haben. Alle Vogellampen sind Vollspektrumlampen aus Spezialquarzglas, die Emissionen an die Umgebung abgeben.

Warum eine Bird Lamp (Vogellampe) verwenden?


Viele Wellensittiche, andere Sittich- bzw. Vogelarten können bei der Haltung in der Wohnung schnell Mangelerscheinungen zeigen. Eine falsche Beleuchtung kann nicht nur zu Vitaminmangel führen, sondern es können Verhaltensstörungen, wie Federrupfen, bei den Vögeln auftreten. Ein Grund dafür kann ein Mangel an UV-Licht sein.

Zudem hilft eine Vogellampe, dass Ziervögel ihr volles Sehvermögen nutzen können. Grund dafür ist das UV-Licht, die von einer Bird Lamp ausgehen. Bei UV-Strahlungen gibt es eine Einteilung der UV-Strahlung nach ihren Wellenlängen.

Durch UVB-Licht kann die Haut lebenswichtiges Vitamin D synthetisieren. Das Bedeutet, nur durch die Aufnahme von UVB-Licht kann ein Vogel Vitamin D im eigenen Körper erzeugen. Vitamin D ist wichtig für ein gesundes Wachstum und einen starken Knochenbau. Ohne UVB-Licht wird der Kalziumstoffwechsel gestört und es kann zu Knochenmineralisierung (Knochenerweichung) führen. Gleiches gilt auch für den Menschen, deshalb sollten wir täglich an die frische Luft gehen.

Die Wellenlänge von UVB-Licht beträgt 315 nm – 280 nm.

Wellensittiche benötigen UV-Strahlen zur Erzeugung von:
  • Bildung von Vitamin D,
  • der Nahrungsaufnahme,
  • dem Verhalten und
  • bei der Brut.

Irrglaube bei der Lichtzufuhr von Ziervögel

Viele Vogelhalter leben immer noch im Glauben, das Vögel die an einem Fenster stehen, genügend Sonne und Licht tanken können. Was viele nicht bedenken ist, dass das Fensterglas zwar das Licht durchlässt, jedoch die wichtigen UV-Strahlen nicht durch die Scheiben gelang. Für Wellensittiche, Nymphensittiche und/oder anderen Vogelarten ist es nicht wichtig, dass es hell ist, sondern dass sie den Lichtbedarf mit UV-Strahlungen sättigen können.

Ein hohes Lichtspektrum der Vogellampe sorgt so im heimischen Wohnzimmer für das Wohlbefinden und die Gesundheit der Vögel. Eine Bird Lamp gibt es als Kompaktlampen und als Leuchtstoffröhren. Ich bevorzuge die Kompaktlampen, die zwar in der Anschaffung etwas preis intensiver sind, jedoch liegt der Vorteil darin, dass sie nicht flimmern, zudem sind sie flexibel im Raum einsetzbar. Leuchtstoffröhren sollten von Vogelzüchter eingesetzt werden, die einen großen Raum ausleuchten möchten. Für diese Leuchtstoffröhren für Vögel ist ein spezielles Vorschaltgerät notwendig. Dieses minimiert das Flimmern der Röhre, doch lässt sie bei dieser Art von Vogellampe das Flimmern nicht ganz unterbinden.

Montage und Anbringen einer Bird Lamp (Vogellampe)

Die Montage einer Bird Lamp Kompakt ist recht simple. Die Kompaktlampen können einfach in eine Lampenfassung (E 27) mit Reflektor gedreht. Bei Leuchtstoffröhren-Vogellampen müssen spezielle Halterungen und Vorschaltgeräte zusätzlich erworben werden.

Um ein Blenden zu vermeiden sollte die Bird Lamp (Vogellampen) über den Köpfen der Vögel angebracht werden. Das seitliche Aufstellen einer Lichtquelle, kann zu Irritationen im Auge der Wellensittiche führen.

Hinweis zum Anbringen einer Vogellampe

Idealerweise hängst du die Lampe an dem Platz auf, wo sich die Vögel am meisten aufhalten. Das kann der Spielplatz oder der Platz zum Ausruhen sein. Bei einem kleinen Schwarm und großen Raum sollten mindestens zwei Lampen montiert werden. Eine UV-Lampe kann direkt über den Käfig angebracht werden.

Zwischen Käfig bzw. Spielplatz und Lampe von mindestens 30 Zentimeter sollte bestehen, so können sich die Strahlen optimal ausbreiten und die Gefahr des verbrennen an der Lampe ist minimiert bis ausgeschlossen.

Tipp für eine Fassung von Bird Lamps

Ich benutze für meine Wellensittiche eine Kompakte Bird-Lamp. Diese Vogellampe habe ich in eine Terrarienabdeckung, auf meiner Voliere, als Fassung für meine Bird Lamp.

Brenndauer einer Bird Lamp pro Tag

Jede Vogellampe hat eine Einbrennzeit das heißt, dass eine Bird Lamp erst nach 1 – 2 Wochen ihre volle Leistung hat und sie das wichtige UVB in voller Dosis abgibt.

Die Brenndauer einer Vogellampe richtet sich nach der Jahreszeit und der Ausrichtung der Wohnungslage. Generell sollte die Lampe eine Brenndauer von 10 Stunden pro Tag nicht unterschreiten, es sei denn das Ihre Vögel einen sonnigen Platz am geöffneten Fenster, auf der Terrasse oder dem Balkon genießen können. Die maximale Brenndauer einer Bird Lamp pro Tag sollte höchstens 12 Stunden betragen, um einen gesunden Tag-Nacht-Rhythmus zu erzeugen.

Schon nach kurzer Zeit sieht der aufmerksame Vogelhalter eine Veränderung bei den Vögeln. Ein natürlicher Glanz überzieht das Federkleid und eine deutliche, positive Verhaltensänderung ist zu erkennen.

Was ist bei einer Vogellampe zu beachten?

Viele Vögel meiden zum Anfang die Vogellampe. Der Grund ist, dass Vögel nie etwas Gutes von oben erwarten, es könnte ja ein Feind sein. Haben sich die Vögel an die Lampe gewöhnt, so werden tägliche Sonnenbäder mit vollen Zügen genossen. Verzweifeln Sie nicht, wenn ihre Vögel misstrauisch gegenüber der Vollspektrumlampe sind.

Die Haltbarkeit einer Bird Lamp, also die Lebensdauer der Lampe, beträgt 12 Monate. Die Abgabe von UV-Strahlung der UV-Vollspektrumlampe ist für die Vögel dann nicht mehr ausreichend. Ausserdem verliert die Lampe auch an Leuchtkraft.

Tageslichtlampe sinnvoll für Wellensittiche?

Bei den Tageslichtlampen ist es wie mit dem Irrglauben (weiter oben). Viele Wellensittichhalter denken, dass eine günstige Tageslichtlampe für ihre Vögel geeignet ist. Richtig ist, dass Wellensittiche und Co. mit einer Tageslichtlampe mehr sehen. Jedoch ist eine Tageslichtlampe nicht auf die Bedürfnisse der Vögel eingestellt, ein optimales UV-Spektrum fehlt hier leider. Eine Tageslichtlampe kann den Vogel sogar krank machen. Flimmern was wir Menschen nicht wahrnehmen können, kann für die Wellensittiche und Ziervögel störend sein.

Bird Lamp (Vogellampe) kaufen | Arcadia vs Avian Sun

Lange war der Markt von Vogellampen eindeutig, es gab die Arcadia – Bird Lamp und sonst nichts. Mittlerweile sind weitere Anbieter auf dem Handelsplatz erschienen. Zoo Med hat vor einigen Jahren ihre Avian Sun im deutschen Handel positioniert. Weitere UV-Vollspektrumlampen sind von Trixie und Wagner’s erhältlich. Ich konzentriere mich mal auf die Arcadia – Bird Lamp und die Zoomed Avian Sun, da ich die selber in Einsatz habe.

Arcadia Bird Lamp vs. Zoo Med Avian Sun bringen die Sonne für Ziervögel ins Haus

Arcadia vs. Avian Sun

Arcadia – Bird Lamp vs. Zoomed Avian Sun


Generell sind beides UV-Vollspektrumlampen für Ziervögel, doch da enden die Gemeinsamkeiten schon. Wer als Vogelhalter ein Freund von Arcadia ist und sämtliche Lampenfassungen erworben hat, sollte beim Kauf einer Zoo Med einiges beachten.
Vergleich von Arcadia und Avian Sun
Avian SunArcadia Bird Lamp
HerstellerZoo MedArcadia
Länge18,5 cm16 cm
Durchmesser5,0 cm5,0 cm
Leistung26 Watt20 Watt
UV-Anteil5,0 % UVB keine Angaben zu UVA-Strahlungen2,4 % UVB 12 % UVA
BesonderheitenSockel der Vogellampe kann beschrieben werden. (Datum des ersten Einsatzes)

1
2
3
Zoomed Avian Sun
1

Sockel der Kompaktleuchtstofflampe

2

Feld für Erstnutzungsdatum

3

Gasentladungsgefäß der Kompaktlampe aus Quarzglas

Ungeeignete Lampen für Wellensittiche


Neben Tageslichtlampen sollten Halter von Vögel generell auf

  • Aquarienlampen,
  • Reptilienlampen und
  • Lampen für Gewächshäuser

verzichten, auch wenn der Verkäufer im Fachhandel meint, dass die Lampen alle gleich sind.

Bird Lamp richtig entsorgen

Als Sondermüll müssen Vogellampen richtig entsorgt werden

Recycling einer Bird Lamp

Im Prinzip ist eine Bird Lamp eine Energiesparlampen, auch Gasentladungslampen genannt. Diese Lampen gehören nicht in den Hausmüll. Schlimmer noch, sollten euch diese Lampen kaputt gehen solltet ihr richtig Lüften, in Kompaktlampen ist Quecksilber und das ist giftig! Idealerweise sollten alle Lebewesen den Raum für mindestens eine Stunde verlassen. Danach sollten die Scherben nicht mit einem Staubsauger aufgesaugt werden, da an den Innenseiten der Lampe immer noch Reste von Quecksilber sein können. Bitte den Besen benutzen um die Scherben und Splitter weitestgehend zu beseitigen.

Zwar müssen die Hersteller auf den Packungen ausweisen, dass Quecksilber enthalten ist, doch gibt es noch viele Altbestände. Auf diesen sind noch keiner Hinweise gedruckt. Sollte euch eine Lampe kaputt gehen, müssen diese auf den Recyclinghof gebracht werden.

UV-Lampen für Wellensittiche sind Sondermüll, kein Hausmüll!

Viele Einkaufmöglichkeiten bieten einen Rückgabeservice an, bei den man die Lampe einfach und sicher entsorgen kann. Mehr Informationen zur Entsorgung und wo ihr eine Abgabestelle findet, zeigt euch die Seite von lightcycle.de.


Bird Lamp | Vogellampe für Wellensittiche & Ziervögel: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,20 von 5 Punkten, basierend auf 90 abgegebenen Stimmen.
Loading...

19 Antworten
  1. Manfred
    Manfred says:

    Sorry, aber auch wenn ich mittlerweile keine Wellensittich mehr habe aufgrund einer partnerschaftlichen Trennung, so muss ich hier einen Kommentar schreiben. Aus dem Grunde, weil ich den Eindruck habe, dass dieser Artikel reine Werbung für die Hersteller sogenannter Birdlamps ist (darum habe ich auch wenig Hoffnung, dass mein Kommentar erscheint…).

    Abgesehen von physikalischen Fehlern (UV Strahlung kommt sehr wohl durch Glas, nur eben gefiltert und somit in nicht ausreichender Menge. Kann jeder selber testen. Man muss sich nur im Sommer in die Sonne setzen hinter einer Fensterscheibe. Nach einigen Stunden bekommt man einen Sonnenbrand, und der kommt vom UV-Licht!), so wird auch vor Reptilienlampen gewarnt. Warum? Einfach gesagt
    Wellensittiche kommen aus einem lichtdurchfluteten Lebensraum, dort leben auch Reptilien. Für diese werden Metalldampflampen als lokale Sonnenspots eingesetzt. Wieso nicht für Wellensittiche?

    Ein Argument was ich immer wieder höre ist, dass die Lampen zu stark wären. Die Sonne ist stärker, gerade in Australien. Wären diese Lampen zu stark, dann müssten in Australien die Wellensittich
    reihenweise vom Himmel fallen! Tatsache für mich ist, dass Wellensittiche als „billige“ Haustiere gelten. Nur sehr wenige Vogelhalter wollen Geld ausgeben. Und es sind mitunter enorme Kosten
    (Anschaffung für Lampen + monatlicher Stromverbrauch + jährlicher Lampenwechsel). Ich hatte zwischen 8 und 10 Wellensittiche in einer Voliere die der oben auf dem Bild ähnlich war. Dazu noch einen Fensterplatz (Je nach Witterung mit offenem Fenster und vergittert.). Dieser Bereich (Voliere und Flugschneise Richtung Fenster war mit Tageslicht-Leuchtstoffröhren [T5 HO 4×54
    Watt und T8 2×36 Watt, nacheinander an- und ausgehend um Sonnenaufgang und Sonnenuntergang zu simulieren, und zwischen 11 und 14 Stunden brennend] und einer Metalldampflampe [70 Watt, im Sommer nach Bedarf und im Winter bis zu 6 Stunden brennend] beleuchtet. Also insgesamt 288 Watt Grundbeleuchtung und 70 Watt Stundenweise sonnenähnliche Helligkeit. Da könnt ihr euch vorstellen welche
    Kosten so etwas bedeutet und dabei ist diese Lichtmenge nicht einmal übertrieben.

    Wie dunkel es bei euren Wellensittichen ist könnt ihr sehen, wenn ihr von außen an einem normalen Sommertag in euer Fenster schaut. Wahrscheinlich seht ihr nicht viel und genau so dunkel ist es für eure Wellensittiche! Wer sich wirklich über Beleuchtung informieren will, der sollte nach „Beleuchtung in der Vogelhaltung“ suchen. Eine ausgezeichnete Broschüre und geschrieben von Leuten die sich beruflich damit befasst haben (auswissenschaftlicher Sicht).
    Diese 20-30 Watt Funzeln bringen in etwas so viel als würdet ihr euer Leben in einem Kellerraum verbringen der mit einem Teelicht beleuchtet wird. Und schon gar nicht liefern diese Leuchten ausreichende Mengen an UV Strahlung! Erst recht nicht UVB zur Vitamin-D³ Synthese. Jetzt wurde es doch wieder ein halber Roman, aber ich hoffe, dass wenn dieser Kommentar erscheint, dass der Autor den Text noch einmal revidiert und auf eine mehr wissenschaftliche Basis stellt. So liest es sich eher wie ein Verkaufsmonolog. Verzeihung an den Autor, aber bei dem Thema gehen mir immer noch die Gäule durch…

    Gruß
    Manfred

    Antworten
  2. Annett Haufe-Reichelt
    Annett Haufe-Reichelt says:

    Hallo,
    ich habe seit kurzem ein Welli-pärchen in einer Voliere. Nun bin ich mir nicht so richtig über den richtigen Platz sicher. Wir haben ein großes Wohnzimmer, mit viele Fenstern. Nun steht der Käfig im Eck wo keine direkte Sonne ist. Aber bei normalem Wetter ist es schön hell. Aber jetzt in der dunklen Zeit ist es da halt nicht mehr so hell. Es ist zwar gleich eine Lampe an der Wand, aber reicht das. Ich möchte aber auch nicht ständig den Käfig hin und her schieben. Kann mir jemand helfen?

    Antworten
    • Admin
      Admin says:

      Liebe Annett, wenn du in der Ecke keine Zugluft hast kannst du die Voliere dort stehen lassen. Eine Vogellampe, die mindestens 4 Stunden am Tag leuchtet, reicht dann völlig. Wichtig ist aber, dass es eine Vogellampe ist damit die Vögel genug UV Strahlen in der „dunklen Jahreszeit“ erhalten.

      Antworten
  3. Helen
    Helen says:

    Ich habe im Zimmer als Beleuchtung Tageslicht-LED-Kompaktlampen. Sehen die Wellis da ein Flackern? Eine davon hängt nämlich an der Zimmerdecke über dem Käfigstellplatz/Spielplatz.

    Antworten
    • Admin
      Admin says:

      Bei Tageslicht-LED-Kompaktlampen geht es um das Licht. Bei Lampen speziell für Vögel geht es hauptsächlich um wichtigen UV-Strahlen. Zudem besitzen Vogellampen im Sockel bestimmte Widerstände und Starter die ein Flackern verhindern, was normale LEDs noch nicht besitzen.

      Antworten
  4. Milan
    Milan says:

    Hallo!
    Ich hätte vielleicht etwas zu ergänzen.
    Bei der Vergleichstabelle von Arcadia und Avia Sun hat Avia Sun bei Amazon ihren UVA-Anteil mit 25% angegeben.
    Im Ganzen immer noch ein super Beitrag!

    LG Milan

    Antworten
  5. Sascha
    Sascha says:

    Wir beleuchten unsere Voliere ganztägig mit BioVital Leuchtstoffröhren von Narva, die zur Mittagszeit mit einem UV-Sonnenspot ergänzt werden (für zwei Stunden).

    Antworten
  6. Jana
    Jana says:

    Hallo, vielen Dank für den Beitrag. Wenn die Lampe direkt über dem Käfig hängt, habt Ihr keine Bedenken, daß die mal platzen könnte und alles in den Käfig rieselt? Wir achten alle auf gutes Futter, Holzspielzeug usw. Da hätte ich Angst, daß eine Lampe die kaputt geht das Quecksilber im Raum verteilt. Wie seht ihr das?

    Antworten
    • Maik
      Maik says:

      Eine Vogellampe muss über den Käfig (mit gewissen Abstand) direkt über den Käfig befestigt werden, damit die UV-Strahlen die Bildung von Vitamin D ermöglichen kann. Kompaktlampen können nicht platzen/explodieren, sie implodieren. Dabei können keine Splitter der Lampe in den Käfig rieseln, jedoch verfärben sich die Lampen weit vor dieser Gefahr, dass Quarzglas verfärbt sich am Sockel. Das fällt einen aufmerksame Vogelhalter bei der regelmäßigen Reinigung in der Wellensittich Haltung jedoch schnell auf. Da so eine Lampe nicht länger als 1 Jahr im Einsatz ist, ist die Gefahr einer Implosion sehr gering.

      Antworten
    • Admin
      Admin says:

      Was für eine Lampe habt ihr euch gekauft, eine Leuchtstoff-Kompaktlampe oder eine Leuchtstoffröhre?
      Die Lampe sollte auch jeden Fall so angebracht werden, dass die Vögel die UV-Strahlen auch abbekommen. Das heißt, entweder über den Sitzplatz oder über den Futterplatz.

      Antworten
  7. Milan
    Milan says:

    Vielen Dank für die Tipps und Infos. :)
    Habe aber noch eine Frage:

    Ist es denn sehr schlimm wenn die Lampen nur in der Mitte des Zimmers angebracht werden können? Die Wellensittiche werden dann halt von der Seite angestrahlt. Oder ist es notwendig die Lampen über die Voliere zu befestigen?

    Antworten
    • Maik
      Maik says:

      Die Lampe muss schon direkt über den Käfig angebracht werden, damit die UV-Strahlen ihre volle Leistung bringen können. Auf jeder Packung einer Vogellampe steht, wie du sie anbringen sollst.

      Wenn es nur um Licht geht, reicht eine normale Lampe.

      Antworten
  8. Julian
    Julian says:

    Dass es zu diesem tollen Artikel noch keinen Kommentar gibt!

    Vielen Dank für die nützlichen Tipps, die mir sehr geholfen haben. Ich bin gerade dabei, mir eine Bird-Lamp anzuschaffen und da ist natürlich so ein Artikel, wie du ihn hier zusammengestellt hast, bares Gold wert.

    Antworten

Du hast noch offene Fragen?

Gib ein Feedback oder stelle deine Fragen zu diesem Thema.
Deine Meinung ist uns wichtig! Mit einen Kommentar kannst du diesen Eintrag ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.