Monogamie – Sind Wellensittiche monogam?

Wellensittich Monogamie

Monogamie bezeichnet, dass ein Lebewesen sein gesamtes Leben nur mit einem Partner zusammen ist. Das kann man von Wellensittichen eigentlich nicht behaupten…oder doch?!

Wenn ein Wellensittich gestorben ist, kannst du einen Partnervogel kaufen und die Wellensittiche Vergesellschaften. So würde es dir jeder Wellensittich-Liebhaber raten, damit dein Wellensittich nicht alleine leben muss. Ich beobachte meine Vögel sehr oft und in den gesamten Jahren meiner Wellensittichhaltung habe ich schon einige Wellensittich-Paare beobachten können. Dabei stellte ich mir steht’s die Frage nach der Monogamie bei Wellensittichen.

Wie sieht’s aus mit der Monogamie bei Wellensittichen

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass Wellensittiche nicht monogam sind. Gesehen auf die Definition von Monogamie würde ich das glatt unterschreiben. Jedoch würden Vogelzüchter sagen: „Trenne niemals ein Paar“. Und das muss doch eine Bedeutung haben. Wie schon erwähnt schaue ich bei meinen Wellensittichen genau hin und bei der Paarbildung ergeben sich des Öfteren merkwürdige Konstellationen. Und nicht selten schauen die Hähne mal zu einer anderen Henne, wenn diese brütig ist, obwohl er eine feste Partnerin hat.

Klingt irgendwie menschlich, auch wir schauen doch mal auf andere Personen und vielleicht flirten wir dann auch mit dieser.

Jedoch habe ich festgestellt, dass es sehr selten zu sexuellen Handlungen zwischen einen festverpaarten Wellensittich-Hahn und der brütigen Henne kommt. Diese sucht sich meistens einen Single aus. Des Weiteren habe ich bemerkt, dass Paare die mal zusammen waren irgendwie fest miteinander verbunden sind, auch wenn sie kein Paar mehr sind.

Sexuelle und soziale Monogamie

Hier kommt Charles Darwin ins Spiel, denn er hat bereits bei Tieren bewiesen, dass besonders Vögel zwischen einer sexuellen und sozialen Monogamie unterscheiden. Sie suchen sich im Laufe ihres Lebens verschiedene Sexualpartner, um ihre Art zu erhalten, pflegen aber eine feste (soziale) Bindung zu einem anderen Wellensittich. Diese soziale Bindung kann bei Wellensittichen so stark sein, dass beim Tod des Partners der Lebenswillen verloren geht.
Das konnte ich bei meinen zweiten Wellensittich-Paar bereits erleben. Bei diesem Paar war es neben der sexuellen auch eine sehr soziale Monogamie. Als der Hahn, aufgrund eines Tumors, verstarb, merkte ich das die Henne kaum noch frisst und die Voliere nicht mehr verlassen hatte. Andere Männchen versuchten bei ihr zu landen, doch sie interessierte sich überhaupt nicht dafür. Kurz gesagt, knapp drei Monate nach dem Tod des Partners verstarb auch sie…völlig überraschend.

Eine Vogelhochzeit kann auch eine völlig monogames Leben bei Wellensittichen hervorrufen.

Was mich schon damals zur Aussage der völligen Monogamie bei Wellensittichen zweifeln ließ. Besonders die soziale Monogamie ist häufig der Grund, dass ein Wellensittich nicht mit einem neuen Partnervogel „warm wird“.
Mich würde deine Meinung zu diesem Thema interessieren. Wie siehst du das mit der Monogamie bei Wellensittichen? Hast du schon mal ähnliches erlebt oder bilden sich immer Paare bei deinen Wellensittichen?

Monogamie – Sind Wellensittiche monogam?: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,83 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.

Loading...

5 Antworten
  1. Fabian K
    Fabian K says:

    Hallo zusammen,

    Wir haben 2 Welli´s und denen geht es sehr gut.
    Täglich fliegen sie durch unser Wohnzimmer.
    Allerdings sind sie nicht mehr ganz zahm. Warum nicht mehr? Weil sie schon mal zahm waren. Sie kamen auf den Finger und man konnte sie am ganzen Körper streicheln.
    Jetzt haben sie Angst vor der Hand, jedoch kann man die schon fast küssen, da sie den Kopf kein bisschen fürchten. Ich weiß das die kleinen Zeit brauchen und nicht von Anfang an auf die Hand kommen, aber sie kamen ja schon mal…
    Weiß jemand warum sie die Hand jetzt so fürchten?
    Eine Antwort wäre echt nett.

    Antworten
    • Maik
      Maik says:

      Hallo Fabian,

      eine Prognose aus der Ferne ist immer sehr schwierig. Da es mehrere Dinge sein können, warum deine Wellensittiche zahm waren und jetzt auf Abstand gehen.

      Ich schließe mal aus, dass du sie geärgert hast. 😉 Jedoch kann es sein, dass sie sich sehr erschrocken haben (durch irgendetwas). Eine Standortveränderung, eine Aussehensveränderung (deinerseits) können mögliche Gründe sein. Genau wie, zu wenig Zeit mit den Wellensittichen verbringen. Eventuell haben sie nun ihre Jugendmauser hinter sich und sie sind in Paarungsstimmung. Dann kann es schon mal vorkommen, dass sie den 2-Beiner nicht so beachten. Verbringe einfach etwas Zeit mit deinen Tieren und nehme ihnen die Angst. Am besten ihr Lieblingsfutter auf die Hand und kommen lassen. Wenn sie bereits zahm waren, sollten sie schnell begreifen, dass deine Hand keine Gefahr ist.

      Antworten
  2. Melissa
    Melissa says:

    Ich habe gerade drei Wellensittiche (zwei Weibchen und ein Männchen) und sie zicken sich total oft an. Jetzt wollte ich gerne wissen, ob ich noch ein Männchen kaufen sollte, damit es sozusagen keinen Streit gibt. Oder soll das Männchen allein in einen Käfig?

    Antworten
  3. Dany
    Dany says:

    Hallo

    Ich habe festgestellt das 2 meiner männlichen Wellensitiche sich bei so mancher weiblichen Dame anders verhalten haben. Eine hat sogar zwei männliche an ihrer Seite. .eine 3er Konsultation.
    Beide Hähne besteigen sie nacheinander und sie schmusen zu dritt.
    Der Tierarzt meinte das so etwas nicht selten wäre.
    LG Dany

    Antworten

Du hast noch offene Fragen?

Gib ein Feedback oder stelle deine Fragen zu diesem Thema.
Deine Meinung ist uns wichtig! Mit einen Kommentar kannst du diesen Eintrag ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.