Krankheitssymptome, ist mein Wellensittich krank?

Krankheitssymptome bei Wellensittiche fallen sehr unterschiedlich aus. Der Vogelhalter muss seine Wellensittiche daher gut kennen, um Symptome zu erkennen und Maßnahmen zu ergreifen.

Wellensittiche gehören zu den besten Schauspieler die es gibt, dass Auge von geschulte Vogelhalter erkennt schnell eine Verhaltensänderung seines gefiederten Freundes. Jeder Vogelhalter macht sich große Sorgen, wenn es den Wellensittich nicht gut geht und ein krankhaftes Verhalten zeigt. Das ist verständlich, denn Vögel besitzen ein schwaches Immunsystem.

Hinweis

Der Erfolg einer Behandlung der Krankheitssymptome hängt von dem Krankheitsstadium ab. Je früher du zum Tierarzt gehst, desto besser ist die Heilungschance. Bitte keine Angst um die Kosten beim Tierarzt haben, viele Ärzte lassen mit sich reden.

Allgemeine Krankheitssymptome

Ändert sich plötzlich das Verhalten der Wellensittiche und er/sie zeigt plötzlich ein krankhaftes Verhalten, so solltest du keine Zeit verlieren. Teilnahmslosigkeit, Lustlosigkeit, Appetitlosigkeit und Schläfrigkeit sind häufige Krankheitszeichen bei Wellensittiche. Dabei sitzt und/oder liegt der Vogel alleine, er entzieht sich dem Partner bzw. der Gruppe und plustert das Gefieder leicht auf. In einigen Fällen verliert der Wellensittich seine natürliche Scheu und lässt sich ohne große Fluchtreaktion fangen.

1
2
3
4
5
Krankheitssymptome bei Wellensittiche
1

Aufgestellte Rückenfedern weisen oft auf ein Unwohlsein des Vogels.

2

Hängende Flügel zeigen das es dem Wellensittich nicht gut geht.

3

Glanzlos, müde Augen

4

Ruht breitbeinig, schläft auch so

5

Kranke Wellensittiche plustern das Gefieder auf und sitzen gekrümmt.

Wichtige Alarmzeichen sind eine dauerhafte Veränderung des Kots. Bleibt dieser wässrig oder farblich verändert, ohne das du Frischfutter gefüttert hast, muss dieser umgehend bakteriologisch untersucht werden. Du solltest auch deine Ohren hin und wieder spitzen und die Atemgeräusche deiner Wellensittiche hören. Erkrankungen an den Luftwege von Wellensittichen machen sich durch pfeifende, röchelnde Geräusche bemerkbar. Bekommt der Vogel dazu noch schlecht Luft, würgt bzw. ringt nach Luft oder hängt sich über Stunden ans Käfiggitter solltest du deinen Wellensittich für den Transport zum Tierarzt vorbereiten.

Symptommögliche Ursache
BlutIst der Wellensittich in der Mauser, so kommt es schon mal vor das etwas Blut im Gefieder zu sehen ist. Auch bei Streitigkeiten gibt es schon mal einige Bluttropfen, ernst zunehmen sind Verletzungen.
deutlich hörbare AtemgeräuscheErkrankung der Atemwege (Pilze, Bakterien, Viren), Erkältung durch Zugluft
Schwanz wippen beim AtmenErkältung, geschädigte Luftsäcke, Kropfentzündung
Durchfall (Veränderung der Farbe und Konsistenz)Erkältung, Vergiftung, Leberschaden, Nierenschädigung Änderung der Ernährung, Verdorbenes Futter, Frischfutter
Humpeln, Nachziehen des Beines, Schonhaltung Prellung, Bruch den Beines bzw. Zehs
Hängende Flügelallgemeines Krankheitssymptom, Bruch des Flügels
Glanzloses Gefieder, ständiger Verlust von Federn, AusrupfenMangelerscheinung, Langeweile, Stoffwechselstörungen, Bewegungsmangel, Parasiten
Übermäßiges Schnabel- KrallenwachstumLeber- oder Nierenschaden
weiß-grauer Belag an Schnabel, BeineSittichräude
Absetzen des Kots mit PressenVerstopfung

Mit zunehmender Verschlimmerung der Krankheitssymptome ändert sich auch die Haltung der Vögel. Viele Vögel liegen, aufgrund der Beschwerden, kraftlos, waagerecht auf einen Ast oder einen anderen Platz. Wer seine Wellensittiche noch nicht so lange hat, kann durch beobachten des Partner eine Verhaltensänderung feststellen.

Hinweis

Nicht immer bedeuteten Krankheitszeichen eine ernsthafte Erkrankung. Es gibt auch Tage, an dem dein Wellensittich mal „keinen guten Tag hat“. Achte trotzdem auf die Verhaltensveränderung!

Beschreibung der Krankheitssymptome

Das solltest du deinen Tierarzt berichten!

Eine gezielte Diagnose kann dein Tierarzt nur erstellen, wenn er die Lebensumstände deines Wellensittichs kennt. Deshalb solltest du dem Arzt unbedingt erzählen:

  • Wie alt dein Wellensittich ist.
  • Wie lange du den Vogel besitzt und wo du ihn gekauft hast.
  • Wie ist die Haltung deines Wellensittichs.
  • Was frisst er, hast du an der Ernährung etwas geändert.
  • Wann hast du die Krankheitserscheinungen zum ersten Mal bemerkt.
  • Wurde dein Wellensittich schon mal behandelt bzw. war er vorher bereits krank.
  • Hast du andere Haustiere bzw. weitere Vögel.
  • Siehst du einen Zusammenhang zwischen Haltung, Ernährung und den zu behandelten Krankheitssymptome.

Leider können uns die Wellensittiche nicht sagen was ihnen fehlt. Doch du kennst deine Vögel am besten und kannst als erstes sagen, wann sich deine Wellensittiche unwohl fühlen.

Krankheitssymptome – Kranke Wellensittiche erkennen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,24 von 5 Punkten, basierend auf 67 abgegebenen Stimmen.
Loading...
3 Antworten
  1. Diana Jartym
    Diana Jartym says:

    Unser Wellensittich verhält sich seit vier tagen sehr ruhig singt kaum, frisst gut, fliegt hin und wieder aber, er schläft auch viel meist den Kopf gedreht im Gefieder , sein Kot scheint dünn zu sein, ich habe ein anderes Futter geholt, kann es daran liegen oder was fehlt ihm?

    Antworten
    • Maik
      Maik says:

      Es gibt Zeiten bei dem Wellensittiche allgemein mal etwas runter kommen und nicht mehr so aktiv sind. Natürlich kann es am Futter liegen, wenn der Kot des Vogels etwas dünn ist. Daher stets meine Empfehlung kein Wellensittichfutter aus dem Handel kaufen. Bitte achte darauf das du das Trinkwasser täglich wechselst, auch das kann ein Grund sein.

      Obst und Gemüse im Überfluss ist auch nicht zu empfehlen. Sollte der Durchfall anhalten, solltest du mit dem Vogel beim Tierarzt vorstellig werden, keine Sorge das ist nicht teuer.

      Antworten
  2. Josephine Denk
    Josephine Denk says:

    Hallo!
    Ich mache mir große Sorgen um meinen Wellensittich Coco (4). Mitten in der Nacht fällt er von der Stange liegt am Boden und flattert während dem Fallen immer mit den Flügeln. Wenn ich dann zu ihm gehe und wieder hoch helfe kann ich ihn am Rücken streicheln!!! Am Tag frisst er ganz normal, trinkt was, döst ab und zu mal und spielt mit seiner Glocke. Einen Tierarzt in der Nähe gibt es nicht!! Ich bin verzweifelt :(
    Kann mir bitte jemand helfen?

    LG Josi

    Antworten

Du hast noch offene Fragen?

Gib ein Feedback oder stelle deine Fragen zu diesem Thema.
Deine Meinung ist uns wichtig! Mit einen Kommentar kannst du diesen Eintrag ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.