wellensittich thermografie

Körpertemperatur von Wellensittich – Thermobild mit Wärmeverteilung

Die Körpertemperatur ist bei einem gesunden Wellensittich liegt bei 41 Grad Celsius, der Vogel hat verschiedene Methoden die Temperatur zu halten.

Regulierung der Körpertemperatur


Wer seine Wellensittiche kennt, merkt anhand der Körpersprache, ob der Wellensittich friert oder ob es ihn zu warm ist.

Da Wellensittiche keine Schweißdrüsen besitzen, heißt es genau hinschauen. Dieses ist wichtig bei heißen Sommertagen, um Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Stellt ein Wellensittich die Flügel bei heißen Tagen ab und atmet dabei schnell, so muss gehandelt werden.
Die Körpertemperatur des Wellensittichs kann mit Hilfe eines Bades schnell reguliert werden.

Bei der Verwendung von Klimaanlagen ist darauf zu achten, dass sie nicht zu stark eingestellt sind. Beim Lüften sollte Zugluft vermieden werden, auch die richtige Luftfeuchtigkeit sorgt für ein besseren wäremhaushalt bei Wellensittichen.

Ist dem Wellensittich zu kalt so plustert er sich etwas auf. Dabei werden alle Körperfedern etwas aufgestellt, die Luft darin wirkt wie ein Katalysotor und die Körpertemperatur steigt langsam wieder an. Aber Achtung, das Aufplustern kann auch Unwohlsein bedeuteten oder einfach nur ich möchte schlafen.

Regulierung der Körpertemperatur durch Aufplustern beim Wellensittich

Regulierung der Körpertemperatur durch Aufplustern beim Wellensittich


Körpertemperatur eines Wellensittichs messen


Wer zahme Wellensittiche besitzt hat hier einen großen Vorteil. Die Füße eines Wellensittichs verraten die Körpertemperatur äußerst genau. Schnell merkt ein Wellensittich-Halter ob die Füße zu heiß oder zu kalt sind. Für Halter ohne zahme Wellensittiche bleibt nur der Gang zum Tierarzt, zumal eine erhöhte Temperatur immer ein Krankheitszeichen ist.

Temperatur beim Wellensittich messen

Messen Sie niemals selber die Temperatur des Wellensittichs mit einem Thermometer. Das Einführen kann zu schweren Verletzungen führen.


Verteilung der Körperwärme im Thermobild


Überraschend war für mich, dass die meiste Wärme im Kopf des Wellensittich zu finden ist. Hals und Rücken gerade mal eine Temperatur von 28 Grad Celsius liegen.
Die Füsse sind im Normalfall 39° Celsius warm.
Weitere interessante Thermobilder von Tieren können Sie auf der Seite von radio101 sehen.

Der intensive Stoffwechsel sorgt für die hohen Temperaturen beim Wellensittich. Misst ein Tierarzt die Körpertemperatur über die Kloake des Sittichs so zeigt das Thermometer einen Wert von 42 Grad Celsius, was für einen gesunden Wellensittich völlig normal ist. Bei den Hennen liegt der Wert zirka bei 41,3 ° Celsius. Die Temperaturen bleiben über den Tag verteilt nicht konstant, sie schwanken je nach Tageszeit und Aktivitäten des Vogels.

Wissenschaftliche Untersuchungen mit einem Temperaturfühler haben folgende Körpertemperaturen ergeben:

  • Wachshaut: …………… 30,9 °C
  • Kropfregion: ………….. 38,4 °C
  • Brustregion: …………. 39,6 °C
  • Unterseite der Flügel: … 40,1 °C
  • Rücken: ……………… 39,6 °C
  • Region der Kloake: ……. 39,3 °C

Bekommt ein Wellensittich eine Narkose fällt dessen Körpertemperatur drastisch, eine externe Wärmezufuhr ist dann zwingend notwendig.

Thermografie Wellensittich - die Wärmeverteilung

Temperaturunterschiede eines Wellensittichs



Körpertemperatur von Wellensittich – Thermobild mit Wärmeverteilung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,80 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...

4 Antworten
  1. Peti
    Peti says:

    Das ist mir auch schon aufgefallen. Meine Pompom ist sehr zahm – regelrecht anhänglich – da konnte ich das sehr genau spüren.

    Antworten
  2. Martin Lohrengel
    Martin Lohrengel says:

    Ist euch auch schon mal aufgefallen das sie wenn sie sich wohl fühlen regelrechte Wärme-Wallungen bekommen?
    Keine Ahnung ob das bei ihnen durch den ganzen Körper geht aber in ihren Füßchen spürt man das sehr gut.
    Die werden dann kurz richtig heiß..

    Antworten
  3. peti
    peti says:

    Wirklich interessant, das hätte ich so nicht vermutet.
    Da stellt sich mir gleich die Frage – warum ist das so? Ist das nur im Ruhezustand so, oder verändert die Wärmeverteilung drastisch z. B bei Stress, Gefahr oder der Futteraufnahme?

    Fragen über Fragen….

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar!

Möchtest du dich an der Diskussion anschließen?
Deine Meinung ist uns wichtig! Mit einen Kommentar kannst du diesen Eintrag ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.