Wellensittichfutter „Wellis-Traum“

gesundes Wellensittichfutter

Ein gutes Wellensittichfutter kann die Gesundheit der Wellensittiche fördern. Gerade bei der Käfighaltung sollten wir besonders auf die Körnermischung achten.

Wer seine Wellensittiche gesund ernähren möchte, benötigt dazu auch das richtige Wellensittichfutter. Im Handel erhältliche Körnermischungen sind meistens in bunten Verpackungen und mit Zusätzen wie Bäckereinebenerzeugnisse ,Zucker und Honig versehen. Auf diese Zusätze sollten deine Wellensittich grundlegend verzichten, sie verursachen nicht nur Übergewicht, auch andere Krankheiten werden dadurch gefördert.

Gutes Wellensittichfutter

Sicher fragt ihr euch, was gutes Futter ausmacht, denn die gekauften Körnermischungen werden von deinen Wellensittichen gefressen und nicht, außer die Hülsen, bleiben übrig. Das ist vollkommen richtig, eure Wellensittiche haben ja nicht die Wahl. Wer Hunger hat frisst jede Nahrung, das bedeutet nicht, dass es gesund für deinen Wellensittich ist. Ein gutes Wellensittichfutter besteht nur aus Körner ohne Zusatzstoffe. Es bildet als Alleinfuttermittel die Hauptnahrung der Wellensittiche.

Wellis-Traum

Lange habe ich nach einem guten Futter für meine Wellensittiche gesucht. Dabei habe ich viele Online-Shops im Internet durchstöbert und Preise verglichen. Zum Schluss bin ich im Online-Shop von Futtermittel Jehl gelandet. In diesem Shop gibt es verschiedene Körnermischungen ohne Zusätze im Futter zu einem guten Preis. Sicher sind die Preise für solle Futtermischungen etwas teurer, als die abgepackten im Supermarkt oder der Drogerie. Doch weiß ich, dass ich meinen Wellensittichen ein gesundes Alleinfuttermittel in die Näpfe gebe und sie nicht durch irgendwelche Zusätze krank werden.

Mit gutem Gewissen kann ich bei Futtermittel Jehl das Wellensittich-Futter „Wellis-Traum“ empfehlen. Das Futter ist sehr ausgewogen und mit 14 verschiedenen Samen schmeckt es jeden Wellensittich.

Zusammensetzung vom Wellensittichfutter „Wellis-Traum“

Werbung

Glanzsaat (Kanariensaat) 25%
Silberhirse 20%
Platahirse 10%
Grüne Hirse 10%
Rote Hirse 8%
Gelbe Bio Hirse 8%
Japanhirse 5%
Senegalhirse 3%
Mohairhise 2,5%
Knaulgras 2%
Nackthafer 3%
Spinatsamen 2%
Gurkenkerne 1%
Kamillenblüten 0,5%

gutes Wellensittichfutter

günstiges Wellensittichfutter

Da es ein sehr leichtes Futter ist, es hat wenig fettreiche Samen, kann es ideal genutzt werden, wenn der Wellensittich etwas abnehmen muss. Durch einen übergewichtige Wellensittichhenne kam ich auch zu diesem Futter, mittlerweile ist sie wieder sportlich und schlank. Ich hingegen fütter dieses Futter weiter, weil alle Wellensittiche in einer Wohnung nie soviel fliegen können wie sie es in freier Wildbahn machen würden. So schütze ich sie vor der Verfettung und füttere energiereiche Kolbenhirse hin und wieder dazu.

Tipp zum Kauf der Körnermischungen:
Je größer die Abpackung des Wellensittich-Futter, desto billiger wird es. Ich bestelle das Futter in 5 kg Abpackungen, damit komme ich immer eine Weile aus. Das Wellensittich-Futter sollte möglichst kühl und dunkel gelagert werden. Vermeiden Sie das Futter im Kühlschrank zu lagern oder in der Gefriertruhe einzufrieren.

Bäckereinebenerzeugnisse im Wellensittichfutter


Bäckereinebenerzeugnisse sind Abfälle der Lebensmittelindustrie. Bei der Herstellung von Backwaren (Kuchen, Brot) oder andere Teigwaren, wie Nudeln fallen regelmäßig nicht mehr verwendbare Erzeugnisse an. Zuviel produzierte Produkte, vom Handel zurück geschickte Lebensmittel (meist abgelaufen) oder

  • unterschiedliche Hefesorten,
  • Aromen,
  • Emulgatoren (die E’s in den Lebensmittel),
  • Stabilisatoren,

werden als Bäckereinebenerzeugnisse bezeichnet. Mit diesen Produkten lässt sich noch eine Menge Geld verdienen. So werden diese Sachen häufig in der Tiernahrung eingesetzt und verwertet. Auf jeder gekauften Verpackung vom Wellensittichfutter stehen die Inhaltsstoffe. Meist findet sich dort der Hinweis über dieses Bäckereinebenerzeugnisse. Sollte diese Erzeugnisse oder Emulgatoren aufgelistet sein, so kauft das nächste mal ein anderes und vor allem gesundes Futter. Auch Honig bzw. Zucker hat im Wellensittichfutter nichts verloren. Er ist auf Dauer schädlich und kann Krankheiten fördern.

Hinweis

Solltet ihr für eure Wellensittiche backen und so genannte Welli-Kekse füttern, könnt ihr etwas Honig verwenden. Ich spreche von ständiger Gabe von Honig im Futter, nicht von unregelmäßiger Fütterung.

2 Antworten
  1. Tanja
    Tanja says:

    Dank dieses Bericht’s habe ich endlich den richtigen Futterlieferanten für meine Vögel gefunden, denn ich betreue auch eine „flugunfähige“ Henne und dementsprechend hatte sie sich in letzter Zeit schon einige „weibliche Rundungen“ zugelegt. Schon nach einigen Futterzyklen erkennt man die Henne kaum wieder: „rank“,“unternehmungsfreudig“ und „flink“ ist sie geworden. Mit so einem raschen Erfolg hatte ich (als Halterin) nicht gerechnet, freue mich aber sehr und kann daher einen klaren „Daumen hoch“ für das/den Futter/Anbieter vergeben.

    Antworten

Du hast noch offene Fragen?

Gib ein Feedback oder stelle deine Fragen zu diesem Thema.
Deine Meinung ist uns wichtig! Mit einen Kommentar kannst du diesen Eintrag ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.