Vogelmiere – Unkraut das den Wellensittich schmeckt

Vogelmiere

Vogelmiere sehen viele Hobbygärtner als Unkraut an, doch Wellensittiche fliegen direkt darauf. Sammele bei deinen nächsten Spaziergang auch etwas Vogelmiere für deine Wellensittiche oder säe sie im Blumentopf aus.

Die Vogelmiere


OrdnungNelkenartige (Caryophyllales)
FamilieNelkengewächse (Caryophyllaceae)
UnterfamilieAlsinoideae
GattungSternmieren (Stellaria)
ArtGewöhnliche Vogelmiere

Vogelmiere auch als Sternmiere bekannt

Durch Vogelmiere erhalten Wellensittiche wichtigen Nährstoffe und Vitamine. Nicht nur das Vogelmiere reich an Vitamin A und Vitamin C ist, sie enthält außerdem die Mineralstoffe:

  • Kalium,
  • Kieselsäure (hilft bei der Mauser),
  • Zink, Phosphor,
  • Magnesium und
  • Kupfer.

Ein großer Vorteil von Vogelmiere ist, dass sie fast das gesamte Jahr gefüttert werden kann. Selbst im Winter findet man unter der Schneedecke die zarten Blätter. Die weiß blühende Pflanze wird in der Heilkunde als schmerzstillendes Mittel eingesetzt. Als Aufguss kann die Miere den Stoffwechsel des Wellensittichs anregen. Auch Wellensittiche mit rheumatische Beschwerden lindern der Tee die Erkrankung. Auch bei Atemwegsproblemen kann ein Wellensittich Vogelmierentee trinken.

Häufig findet man die Miere an Wegränder, in Gärten und an Äcker an zutreffen.

Jedoch solltet ihr stark befahrende Straßen, Wiesen mit vielen Hunden und Gärten, bei denen häufig gedüngt werden, meiden. Wer in der Stadt wohnt kann Vogelmiere im heimischen Blumentopf auf der Fensterbank groß ziehen.

Die Samen von können fast überall gekauft werden. Selbst ein großer Onlineshop hat diese im Angebot.

Vogelmiere kann frisch (vorher abspülen) oder auch getrocknet verfüttert werden. Ich habe gute Erfahrung damit gemacht, wenn die Vogelmiere in getrockneter, zerkleinerter Form unter das eigentliche Futter gemischt wird. Besonders gerne fressen die Wellensittiche auch die halbreifen Samenkapseln.

Vogelmiere in Salat

Besonders gerne lieben es Wellensittiche, wenn in ein Obstsalat oder ein Salat aus Gemüse mit etwas Miere verfeinert wird.

Wer die Miere noch nicht gefüttert hat sollte es wirklich mal versuchen, am besten gleich einen Spaziergang unternehmen oder bei der nächsten Bestellung eine Tüte Vogelmieresamen mitbestellten.

Vogelmiere anpflanzen

Sie kann das gesamte Jahr in einem

  • Topf,
  • Schale oder
  • anderen Gefäß

ausgesät werden. Dabei sollte beachtet werden, dass die Temperatur zum Keimen zwischen 15 Grad Celsius und 20 Grad Celsius erhalten wird. Zudem muss eine Luftzirkulation erfolgen, da die Samen sonst faulen. Die Aussaat darf nicht austrocknen, ständige Kontrolle über die Feuchtigkeit ist somit Pflicht.

Das Gefäß mit der Vogelmiere sollte an einem hellen Standort seinen Platz finden. Die Keimdauer (laut Packung) beträgt 8 – 12 Tage. Wer also im Abstand von einer Woche 1 bis 2 Töpfe mit Vogelmiere bereitstellt hat immer frische Miere für seine Wellensittiche. Als Erde kann herkömmliche Blumenerde verwendet werden. Wichtig: Die Vogelmiere immer vor dem Blütestand herunter schneiden.

Vogelmiere für Salat

Wellensittiche fressen Vogelmiere

Tipp

Wer im Winter nicht auf die Suche nach Vogelmiere gehen möchte oder sich viele Töpfe hinstellen will, kann diese auch nach einer gründlichen Reinigung einfrieren. So bekommen die Wellensittiche auch in der dunklen Jahreszeit ihre benötigte Portion an Mineralien und Vitamine.


Vogelmiere – Unkraut das den Wellensittich schmeckt: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,71 von 5 Punkten, basierend auf 21 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Bildquelle: Rosel Eckstein / Maja Dumat pixelio.de

6 Antworten
  1. Patrick
    Patrick says:

    Was? Dieses Zeug kann ich meinem Wellensittich geben? Das ist ja geradezu phänomenal! Das wächst nämlich entlang meines Gartenzauns in wirklich rauen Mengen. Da werde ich nachher gleich mal zum „Ernten“ gehen 😀

    Antworten
  2. Helene
    Helene says:

    Hehe…. danke für den Tipp! Das Zeug wächst tatsächlich in unserem Garten. Bis jetzt ist die Vogelmiere immer direkt auf dem Kompost gelandet. Aber in Anbetracht deines Beitrags hier, werde ich unserem Wellensittich wohl mal ein bisschen was von dem Zeug zum probieren geben. Nur schade, dass ich ihn nicht draußen fliegen lassen kann, dass er mir das Jäten quasi abnimmt 😉

    Antworten

Du hast noch offene Fragen?

Gib ein Feedback oder stelle deine Fragen zu diesem Thema.
Deine Meinung ist uns wichtig! Mit einen Kommentar kannst du diesen Eintrag ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.