Beiträge

24. Landesschau von Ziervögel und Apfelfest in Rostock

24. Landesschau der Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht

Kommendes Wochenende ist es wieder so weit, in Rostock werden die schönsten Vögel bei der 24. Landesschau Mecklenburg/Vorpommern gekürt. Ausgerichtet wird die Landesschau vom Verein für Vogelschutz Rostock-Süd 1964 e.V. in den Gewächshäusern vom Gartenfachmarkt Grönfingers.

Weiterlesen

Wellensittich mit anderen Vogelarten halten

Andere Vogelarten zusammen mit Wellensittichen

Eine Gemeinschaftshaltung von Wellensittichen mit anderen Vogelarten wird in der Praxis sehr selten ausgeübt. Weiterlesen

Vogelpark Marlow, ein Ausflugsziel für Ostseeurlauber

Vogelpark Marlow

Den Vogelpark Marlow stellte ich mir immer, als kleinen Park im Naturschutzgebiet Recknitztal zwischen Rostock und Stralsund vor. Als Halter von Wellensittichen konnte ich mir nie vorstellen, warum ich den Vogelpark in Marlow besuchen sollte. Während den letzten Herbstferien ergab sich die Möglichkeit, den Vogelpark zu besuchen und meine Erwartungen wurden völlig übertroffen. Weiterlesen

Lovebirds – Die Unzertrennlichen

Anlässlich zum Valentinstag schaut der Wellensittich-Blog mal zu anderen Papageiarten (Psittacidae). Valentinstag, der Tag der Liebe sollte der Tag der Lovebirds werden. Weiterlesen

Zuchtformen von Wellensittichen | Standard, Halbstandard & Hansi Bubi

Zuchtformen bei Wellensittichen

Die Zuchtformen von Wellensittichen sind durch eine systematische Zucht des Menschen entstanden. Viele Generationen hat es gedauert, bis eine Veränderung der Erbanlagen die grundlegende Form und Größe des Wellensittichs verändert hat.

Geschichte der Zuchtformen
Was ist ein Hansi-Bubi?
Was ist ein Halbstandardwellensittich
Was ist ein Standard bzw. Schauwellensittich?

Ein Blick in die Vergangenheit der Zuchtformen

In den 1930er unterschieden sich die in Menschenobhut gehalteten Wellensittichen kaum von den wildlebenden Vögeln. Auf allen Kontinenten hatten die Wellensittiche die Gleichen Formen und Größen. Zu bedauern der deutschen Wellensittichzüchter entfachte der 2. Weltkrieg und mit den Luftangriffen der Alliierten ab 1939, waren unter den Opfern nicht nur Menschen. Nach dem Krieg mussten viele Deutsche sehen, wie sie über die Runden kommen und kaum einer dachte an eine Wellensittichzucht. Doch einige Vögel hatten bei Kriegsende 1945 überlebt und so konnten, in den 1950er, wieder die ersten Hansi-Bubis in den Zoohandlungen verkauft werden.
Ganz anders war es während des 2. Weltkriegs in England. Dort konnten die Züchter durch Mutationen andere Zuchtformen des Wellensittichs schaffen und präsentierten in den 50er Jahren einen Wellensittich mit einer stattlichen Größe von 21,5 Zentimeter. Neben der veränderten Größe hatte der Wellensittich eine breitere Brust, einen hochgewölbten Kopf und Linsengroße Kehltupfen. Es war die Geburtsstunde des Schauwellensittichs.

Mutation

Eine Mutation ist die Veränderung des Erbgutes. Diese Organismen werden auch als Mutant oder Mutante bezeichnet. Neben der vom Menschen herbeigeführten Mutation, gibt es die natürliche Mutation. Bei der Entwicklung des Lebens und der Artenvielfalt auf der Erde (Evolution) hat die Mutation eine große Rolle gespielt.

Die Zuchterfolge in England haben diesen größeren Wellensittich seinen Namen gegeben, er wird als:

  • Englischer Wellensittich,
  • Schauwellensittich und/oder
  • Standardwellensittich.

bezeichnet. Wobei diese Zuchtformen auch in den USA zur gleichen Zeit erschienen.

Rassen bei Wellensittichen

Fälschlicher Weise sprechen viele Menschen von der Rasse bei Wellensittiche, wenn sie eigentlich die Zuchtform meinen. Hansi-Bubi, Halbstandard– und Standard Wellensittich sind keine Rassen, sondern eine gezielte Zucht nach Form und Gefiederstruktur.

Hansi-Bubi Wellensittich

Hansi Bubi Wellensittich

Die quirligen Hansi-Bubis kommen der Wildform der Wellensittiche am nächsten. Sie werden von Wellensittichzüchtern und Zoohandlungen am meisten angeboten.

Merkmale vom Hansi-Bubi

    • Größe: 16 – 19 Zentimeter
    • Gewicht: ca. 40 Gramm

Diese Zuchtform von Wellensittichen bildet den kleinsten Typ. Die Erkennungsmerkmale sind bei einen Hansi-Bubi eindeutig, so hat dieser maximal 6 Kehltupfen im Gesicht. Welche sich auf beide Gesichtshälften, auf den kurzen Bartfedern, aufteilen. Die Augen sind deutlich zu erkennen, da die Stirnpartie recht zierlich ist. Er ist ein wahrer Vielflieger und Akrobat der Lüfte.

Halbstandard Wellensittich

Halbstandard Wellensittich

Eine weitere häufige Form ist der Halbstandard Wellensittich, dieser findet immer häufiger den Weg in Zoofachhandlungen.

Merkmale beim Halbstandard

  • Größe: 21 Zentimeter
  • Gewicht: um die 45 Gramm

Ein geübtes Auge erkennt einen Halbstandard schnell an den Kehltupfen und an den Augen. Im Gegensatz zum Hansi-Bubi hat der Halbstandard wesentlich mehr als 6 Kehltupfen im Gesicht und eine ausgeprägtere Stirn, dadurch sind dessen Augen nicht mehr aus jedem Winkel zu erkennen. Durch das intensivere Stirn- und Bartgefieder wirken die Augen vom Halbstandard nicht so rund, wir es beim Hansi-Bubi der Fall ist. Die Bezeichnung dieser Zuchtform ist nicht offiziell, sie wird jedoch genutzt um die Typen zu unterscheiden.

Standard Wellensittich

Standard Wellensittich

Die Bezeichnung Standard Wellensittich ist im Grunde irreführend. Ein Standard wäre aus züchterischer Sicht, ein Vogel ohne Fehler. So ein Idealwellensittich gibt es aber nicht.

Merkmale beim Standard/Schauwellensittich

  • Größe: bis zu 26 Zentimeter
  • Gewicht: bis 55 Gramm

Standards wirken ungemein bulliger und heben sich somit von den anderen Zuchtformen deutlich ab. Die Kehltupfen sind hier deutlich größer und bilden fast eine Kette. Die Augen sind durch die massive Stirn kaum zu erkennen und das Gefieder der Standards ist sehr dicht. Ihr Flugverhalten wirkt meist sehr behäbig, rasante Richtungswechsel wie beim Hansi-Bubi sind kaum möglich.

Züchtung von Schönheitsideale

Problematisch wird es bei Schauwellensittichen, wenn sie ein Schönheitsideal entsprechen müssen. Menschen haben das Ziel nach Vollkommenheit und so wurden Mutationen geschaffen, die ein Standardideal entsprachen. Dabei wurden die Vögel jedoch so schwer, dass einige kaum noch fliegen konnten. Leistungsstufen, für Vogelschauen, sollen die angestrebten Zuchtformen prämieren. Dabei wird Wert auf:

  • Größe,
  • Kondition,
  • Haltung,
  • Farbreinheit und Zeichnung und
  • andere Merkmale

gelegt.

Bei der Zucht von Schauwellensittichen, die ausschließlich einem Ideal entsprechen müssen, und nur für Ausstellungen dienen, ist nach meiner Meinung kein artgerechtes Leben möglich.

Aussteller von Schauwellensittichen werden in 4 Kategorien eingeteilt. Jeder Aussteller beginnt als Anfänger, die nächste Kategorie ist Züchter, gefolgt von Fortgeschrittenen. Die höchste Leistungsstufe ist Champion, diese ist auch die schärfste Leistungsstufe bei den Zuchtformen.

Viele Wellensittichzüchter scheuen die Zucht von Standard Wellensittichen, da sie aufwendiger ist als bei Hansi-Bubi oder Halbstandard Wellensittichen. Durch die Größe der Wellensittiche kann es passieren, dass die Eier während der Brutzeit zerdrückt werden. Aus diesem Grund legen viele Standard Wellensittichzüchter kleine Steine mit in die Bruthöhle.

Unterschiede der Zuchtformen von Wellensittichen

Mich würde interessieren ob ihr Halb- oder Standard Wellensittiche haltet und wie eure Erfahrungen mit den unterschiedlichen Zuchtformen sind. Mit einem Kommentar unter dem Artikel kannst du dich ausdrücken.

Wie immer ist es eine persönliche Geschmackssache, welche Art von Wellensittich einen gefällt. Nicht bei allen Liebhabern von Wellensittichen sind die Zuchtformen willkommen. Viele sprechen davon, dass manche Züchtungen wider der Natur seien und dienen nicht der glücklichen Haltung. Ich finde solange niemand verletzt wird und der Sittich ein glückliches und artgerechtes Leben führen kann, stören mich spezielle Zuchtformen nicht. Der Mensch hat immer in die Natur eingegriffen und verändert. Alles was wir heute sehen, ist das Produkt ständiger Veränderungen, selbst die Mohrrübe ist eine spezielle Zuchtform und niemand stört sich an der orangen Farbe.

Zuchtformen von Wellensittichen | Standard, Halbstandard & Hansi Bubi: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,05 von 5 Punkten, basierend auf 22 abgegebenen Stimmen.
Loading...