Beiträge

Entspannt durch den Sommer

Wellensittich im Sommer

Sommer, Sonne, lange Tage – das hebt die Stimmung. Auch die mehr als vier Millionen Ziervögel in deutschen Haushalten zwitschern nun von früh bis spät. Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) empfiehlt, den Tieren regelmäßig ein Sonnenbad im Garten oder auf dem Balkon zu gönnen.

Dort können die Strahlen der Sonne ungehindert auf den Körper und das Gefieder der Vögel treffen, was die Bildung von Vitamin D anregt. „Es ist jedoch wichtig, dass es einen abgeschatteten Bereich in dem Vogelheim gibt, in den sich die Tiere zurückziehen können, wenn es ihnen zu warm wird“, sagt ZZF-Vogelexperte Claas-Sascha Züpke. „Denn Wellensittiche, Kanarienvögel, Finken oder auch Papageien vertragen es nicht, stundenlang der prallen Sonne ausgesetzt zu sein, sie können einen Hitzschlag erleiden.“

So kommen Ziervögel & Kaninchen entspannt durch den Sommer

 

Frisches Trink- und Badewasser

Bei hohen Temperaturen brauchen Ziervögel genügend sauberes und frisches Trinkwasser sowie Badewasser, um sich bei Bedarf ein wenig abkühlen zu können. Flüssigkeitshaltige Frischkost wird ebenfalls gern genommen. Dabei ist zu bedenken, dass vor allem süßes Obst in der warmen Jahreszeit schnell verdirbt oder gar schimmelig wird. Idealerweise erhalten Ziervögel an heißen Tagen zweimal täglich kleine Portionen Frischkost wie beispielsweise Salatgurken.

Schlafraum abdunkeln

Auf die Vögel wirkt Licht ebenso anregend wie auf uns Menschen. „Damit die gefiederten Tiere trotzdem mindestens zehn Stunden Schlaf pro Nacht bekommen, ist es sinnvoll, den Raum an hellen Sommerabenden abzudunkeln“, empfiehlt Züpke.

 

 

Kaninchen zum Trinken animieren

Egal ob Außen- oder Wohnungshaltung – in den Sommermonaten müssen die Halter der rund 2, 5 Millionen Kaninchen in Deutschland einiges beachten, damit ihre Tiere nicht unter der Hitze leiden. ZZF-Kaninchenexpertin Dr. med. vet. Birgit Zumbrock weiß: „Kaninchen sind sehr hitzeempfindliche Tiere, aber man kann einiges tun, um ihnen etwas Abkühlung zu verschaffen.“ Die Expertin empfiehlt vorzugsweise aus einer Schale täglich frisches Trinkwasser anzubieten. Die natürliche Körperhaltung beim Trinken regt die Wasseraufnahme an, die durch spezielle Wasserzusätze in Globuli-Form mit Pfefferminz- oder Fenchelgeschmack noch erhöht werden kann. Sind Kaninchen gewohnt Wasser über eine Trinkflasche aufzunehmen, kann die Schale zusätzlich in das Gehege gestellt werden.

Eisflasche zum Abkühlen und möglichst viel natürlicher Schatten

Die Kaninchen nehmen auch gerne eine mit Wasser gefüllte Plastikflasche aus dem Eisfach an, die in ein trockenes Handtuch gewickelt ins Gehege gelegt wird. Die Kaninchen verschaffen sich Abkühlung, indem sie sich daran legen.

Generell gilt: Das Gehege darf auf keinen Fall in der prallen Sonne stehen und sollte möglichst viele natürliche Schattenplätze durch Bäume oder Sträucher bieten. Es muss Rückzugsmöglichkeiten in Form eines schattigen und gut belüfteten (Verhinderung von Stauwärme durch mehrere Öffnungen) Schlafhäuschens aufweisen.

Kein Durchzug

Wird das Kaninchen ausschließlich in einer Wohnung gehalten, ist es bei hochsommerlichen Temperaturen über mehrere Tage hinweg sehr wichtig, dass morgens und abends gut gelüftet wird. „Hierbei muss jedoch auf jeden Fall Durchzug vermieden werden, damit die empfindlichen Tiere keinen Schnupfen oder eine Augenentzündung bekommen“, betont Dr. Zumbrock.

 

Entspannt durch den Sommer: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...

PR: Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF)
Titelbild: WZF GmbH

Häufige gesundheitliche Probleme bei Wellensittichen

Gesundheitliche Probleme bei Wellensittichen

Wie jedes andere Tier leiden die Wellensittiche gelegentlich unter verschiedenen Krankheiten bzw. gesundheitliche Probleme. Am Anfang des Lebens leiden einige Nestlinge an seitlich abstehende Beine (Spreizbeine). Dies verhindert, dass ein Vogel richtig steht und seine Fähigkeit zur Reproduktion und Konkurrenz um Nahrung beeinflussen kann. Glücklicherweise ist es einfach, dieses Problem abzuwehren. Es ist in der Regel durch Nistkästen mit glatten Fußböden verursacht, die dazu führen, dass junge Vögel rutschen und rutschen. Späne oder Einstreu können dieses Problem verhindern und die Beine in Schach halten.

Einige der häufigsten gesundheitlichen Probleme

Pododermatitis (Bumble foot)

Dieses Problem beginnt mit Entzündungen oder Infektionen an der Unterseite eines Wellensittichfußes. Im Laufe der Zeit wird die Haut dünner und röter. Wenn sie unbehandelt bleiben, können sich Geschwüre entwickeln. Schließlich wird das Gewebe auf der Unterseite der Füße nekrotisch oder stirbt. Dies ist der Auslöser, dass sich die Infektion auf den Knochen ausbreiten kann. Pododermatitis (Bumble foot) geschieht häufig in Gefangenschaft, wenn Leute die falschen Arten von Sitzstangen für ihre Wellensittiche zur Verfügung stellen und Wellensittiche an Übergewicht leiden. Sobald sich diese gesundheitlichen Probleme entwickelt haben, müssen in der Regel Antibiotika verabreicht werden.

Pododermatitis (Bumble foot) verhindern: Übergewicht bei Wellensittiche verhindern und richtige Sitzstangen verwenden.

 

Schuppiges Gesicht und schuppige Beine (Knemidokoptesräude)

Dieses schmerzhafte und unansehnliche gesundheitliche Problem wird tatsächlich durch eine parasitäre Infektion verursacht. Die Milben mit dem Namen Knemidokoptes pilae beinhaltet. Häufig wird die Räude auch als Schnabelräude, Schnabelschwamm, Vogelräude und/oder Kalkbeinräude bekannt. Der Parasit besiedelt den Schnabel oder die Beine eines Wellensittichs. Dabei lebt Knemidokoptes pilae vom Kreatin des Schnabels. Die weiblichen Milben bohren Gänge in die Epidermis und gebären dort ihre Larven. Es muss mit einer Medizin (Ivermectin) behandelt werden, obwohl es manchmal mit einem Desinfektionsmittel Namens Dettol behandelt werden kann.

 

Tumor

Wellensittich mit Tumor

Gesundheitliche Erkrankung eines Wellensittiche durch einen Tumor.

Wegen des blitzschnellen Stoffwechsels der Wellensittiche wachsen die Tumoren in der Regel schnell. Tumoren der Niere, Hoden, Eierstöcke und Nebennieren sind am häufigsten. Auch fettige Tumoren sind sehr weit verbreitet. Die Tumorhäufigkeit bei Wellensittichen ist sehr hoch, jedoch kann ein Wellensittich mit diesem gesundheitlichen Problem leben und sehr alt werden.

 

Polyomavirus

Dieses gesundheitliche Problem ist auch bekannt als Nestlingskrankheit der Wellensittiche. Der chronische Verlauf tritt bei jenen Nestlingen auf, die entweder durch mütterliche Antikörper geschützt oder bei der Infektion bereits älter als zwei Wochen sind. Bei diesen Tieren dominieren Störungen der Federbildung mit Ausfall der Schwung- und Steuerfedern. Die nachwachsenden Federn sind meist verdreht oder missgestaltet und haben persistierende Federscheiden. Die Tiere sind dadurch flugunfähig und werden auch als „Renner“ oder „Hopser“ bezeichnet, umgangssprachlich nennt man dieses Krankheitsbild „Französische Mauser“ (Michael Pees: Leitsymptome bei Papageien und Sittichen).

Psittakose

Der allgemeine Begriff für diese Erkrankung ist Papageienkrankheit und es kann durch die Luft durch den Erreger Chlamydophila psittaci übertragen werden. Es treten meist Verdauungs- und Atemwegserkrankungen auf, die Vögel wirken geschwächt und fressen nicht. Da die Psittakose sehr ansteckend bei Vögeln ist, müssen betroffenen Vögel isoliert werden. Zudem muss diese Erkrankung beim zuständigen Veterinäramt gemeldet werden. Dieses gesundheitliche Problem kann auch auf den Menschen übertragen werden.

Federrupfen

Bei übermäßig ein Wellensittich seine Federn zupft, ist es in der Regel ein Zeichen von Einsamkeit oder Langeweile. Ein neuer Freund und neue Spielsachen können das Problem die meiste Zeit lindern. Die Beschäftigung ist bei allen Papageivögel ein wichtiger Bestandteil der Haltung.

Kropfentzündung

Kropfentzündung bei Wellensittichen

Krankhafte Partnerfütterung an Plastikvögel reizt die Schleimhäute und führt zu gesundheitlichen Problemen. ©Thomas Skjaeveland/shutterstock

Wenn ein Wellensittich nicht genug Jod bei seiner Ernährung erhält oder bei Fehlhaltung (Einzelhaltung), kann sich eine Kropfentzündung entwickeln. Wellensittiche mit einer Kropfentzündung sind sehr matt und sitzen mit aufgeplustertem Gefieder ruhig auf einer Stange. Häufig würgen sie die Körner mit gelblichen Schleim hoch.

Hinweis:

Nicht jedes Hochwürgen von Körner ist eine Kropfentzündung. Es kann eine Simulation der Partnerfütterung sein oder ein Korn saß „quer im Hals“.

Riecht der gelbliche Schleim fischig/säuerlich muss der Vogel unmittelbar zum Tierarzt. Bei einer Vergrößerung der Schilddrüse kann einer Erkrankung des Kropfes vortäuschen. Der Tierarzt untersucht den Kropf mit den Daumen und Zeigefinger, fühlt er Unregelmäßigkeiten folgt eine Diagnose mit der Kropfkanüle.

Entspannt durch den Sommer: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Titelbild: cynoclub/shutterstock.com

Entspannt durch den Sommer

Wellensittich im Sommer

Sommer, Sonne, lange Tage – das hebt die Stimmung. Auch die mehr als vier Millionen Ziervögel in deutschen Haushalten zwitschern nun von früh bis spät. Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) empfiehlt, den Tieren regelmäßig ein Sonnenbad im Garten oder auf dem Balkon zu gönnen.

Dort können die Strahlen der Sonne ungehindert auf den Körper und das Gefieder der Vögel treffen, was die Bildung von Vitamin D anregt. „Es ist jedoch wichtig, dass es einen abgeschatteten Bereich in dem Vogelheim gibt, in den sich die Tiere zurückziehen können, wenn es ihnen zu warm wird“, sagt ZZF-Vogelexperte Claas-Sascha Züpke. „Denn Wellensittiche, Kanarienvögel, Finken oder auch Papageien vertragen es nicht, stundenlang der prallen Sonne ausgesetzt zu sein, sie können einen Hitzschlag erleiden.“

So kommen Ziervögel & Kaninchen entspannt durch den Sommer

 

Frisches Trink- und Badewasser

Bei hohen Temperaturen brauchen Ziervögel genügend sauberes und frisches Trinkwasser sowie Badewasser, um sich bei Bedarf ein wenig abkühlen zu können. Flüssigkeitshaltige Frischkost wird ebenfalls gern genommen. Dabei ist zu bedenken, dass vor allem süßes Obst in der warmen Jahreszeit schnell verdirbt oder gar schimmelig wird. Idealerweise erhalten Ziervögel an heißen Tagen zweimal täglich kleine Portionen Frischkost wie beispielsweise Salatgurken.

Schlafraum abdunkeln

Auf die Vögel wirkt Licht ebenso anregend wie auf uns Menschen. „Damit die gefiederten Tiere trotzdem mindestens zehn Stunden Schlaf pro Nacht bekommen, ist es sinnvoll, den Raum an hellen Sommerabenden abzudunkeln“, empfiehlt Züpke.

 

 

Kaninchen zum Trinken animieren

Egal ob Außen- oder Wohnungshaltung – in den Sommermonaten müssen die Halter der rund 2, 5 Millionen Kaninchen in Deutschland einiges beachten, damit ihre Tiere nicht unter der Hitze leiden. ZZF-Kaninchenexpertin Dr. med. vet. Birgit Zumbrock weiß: „Kaninchen sind sehr hitzeempfindliche Tiere, aber man kann einiges tun, um ihnen etwas Abkühlung zu verschaffen.“ Die Expertin empfiehlt vorzugsweise aus einer Schale täglich frisches Trinkwasser anzubieten. Die natürliche Körperhaltung beim Trinken regt die Wasseraufnahme an, die durch spezielle Wasserzusätze in Globuli-Form mit Pfefferminz- oder Fenchelgeschmack noch erhöht werden kann. Sind Kaninchen gewohnt Wasser über eine Trinkflasche aufzunehmen, kann die Schale zusätzlich in das Gehege gestellt werden.

Eisflasche zum Abkühlen und möglichst viel natürlicher Schatten

Die Kaninchen nehmen auch gerne eine mit Wasser gefüllte Plastikflasche aus dem Eisfach an, die in ein trockenes Handtuch gewickelt ins Gehege gelegt wird. Die Kaninchen verschaffen sich Abkühlung, indem sie sich daran legen.

Generell gilt: Das Gehege darf auf keinen Fall in der prallen Sonne stehen und sollte möglichst viele natürliche Schattenplätze durch Bäume oder Sträucher bieten. Es muss Rückzugsmöglichkeiten in Form eines schattigen und gut belüfteten (Verhinderung von Stauwärme durch mehrere Öffnungen) Schlafhäuschens aufweisen.

Kein Durchzug

Wird das Kaninchen ausschließlich in einer Wohnung gehalten, ist es bei hochsommerlichen Temperaturen über mehrere Tage hinweg sehr wichtig, dass morgens und abends gut gelüftet wird. „Hierbei muss jedoch auf jeden Fall Durchzug vermieden werden, damit die empfindlichen Tiere keinen Schnupfen oder eine Augenentzündung bekommen“, betont Dr. Zumbrock.

 

Entspannt durch den Sommer: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...

PR: Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF)
Titelbild: WZF GmbH

Häufige gesundheitliche Probleme bei Wellensittichen

Gesundheitliche Probleme bei Wellensittichen

Wie jedes andere Tier leiden die Wellensittiche gelegentlich unter verschiedenen Krankheiten bzw. gesundheitliche Probleme. Am Anfang des Lebens leiden einige Nestlinge an seitlich abstehende Beine (Spreizbeine). Dies verhindert, dass ein Vogel richtig steht und seine Fähigkeit zur Reproduktion und Konkurrenz um Nahrung beeinflussen kann. Glücklicherweise ist es einfach, dieses Problem abzuwehren. Es ist in der Regel durch Nistkästen mit glatten Fußböden verursacht, die dazu führen, dass junge Vögel rutschen und rutschen. Späne oder Einstreu können dieses Problem verhindern und die Beine in Schach halten.

Einige der häufigsten gesundheitlichen Probleme

Pododermatitis (Bumble foot)

Dieses Problem beginnt mit Entzündungen oder Infektionen an der Unterseite eines Wellensittichfußes. Im Laufe der Zeit wird die Haut dünner und röter. Wenn sie unbehandelt bleiben, können sich Geschwüre entwickeln. Schließlich wird das Gewebe auf der Unterseite der Füße nekrotisch oder stirbt. Dies ist der Auslöser, dass sich die Infektion auf den Knochen ausbreiten kann. Pododermatitis (Bumble foot) geschieht häufig in Gefangenschaft, wenn Leute die falschen Arten von Sitzstangen für ihre Wellensittiche zur Verfügung stellen und Wellensittiche an Übergewicht leiden. Sobald sich diese gesundheitlichen Probleme entwickelt haben, müssen in der Regel Antibiotika verabreicht werden.

Pododermatitis (Bumble foot) verhindern: Übergewicht bei Wellensittiche verhindern und richtige Sitzstangen verwenden.

 

Schuppiges Gesicht und schuppige Beine (Knemidokoptesräude)

Dieses schmerzhafte und unansehnliche gesundheitliche Problem wird tatsächlich durch eine parasitäre Infektion verursacht. Die Milben mit dem Namen Knemidokoptes pilae beinhaltet. Häufig wird die Räude auch als Schnabelräude, Schnabelschwamm, Vogelräude und/oder Kalkbeinräude bekannt. Der Parasit besiedelt den Schnabel oder die Beine eines Wellensittichs. Dabei lebt Knemidokoptes pilae vom Kreatin des Schnabels. Die weiblichen Milben bohren Gänge in die Epidermis und gebären dort ihre Larven. Es muss mit einer Medizin (Ivermectin) behandelt werden, obwohl es manchmal mit einem Desinfektionsmittel Namens Dettol behandelt werden kann.

 

Tumor

Wellensittich mit Tumor

Gesundheitliche Erkrankung eines Wellensittiche durch einen Tumor.

Wegen des blitzschnellen Stoffwechsels der Wellensittiche wachsen die Tumoren in der Regel schnell. Tumoren der Niere, Hoden, Eierstöcke und Nebennieren sind am häufigsten. Auch fettige Tumoren sind sehr weit verbreitet. Die Tumorhäufigkeit bei Wellensittichen ist sehr hoch, jedoch kann ein Wellensittich mit diesem gesundheitlichen Problem leben und sehr alt werden.

 

Polyomavirus

Dieses gesundheitliche Problem ist auch bekannt als Nestlingskrankheit der Wellensittiche. Der chronische Verlauf tritt bei jenen Nestlingen auf, die entweder durch mütterliche Antikörper geschützt oder bei der Infektion bereits älter als zwei Wochen sind. Bei diesen Tieren dominieren Störungen der Federbildung mit Ausfall der Schwung- und Steuerfedern. Die nachwachsenden Federn sind meist verdreht oder missgestaltet und haben persistierende Federscheiden. Die Tiere sind dadurch flugunfähig und werden auch als „Renner“ oder „Hopser“ bezeichnet, umgangssprachlich nennt man dieses Krankheitsbild „Französische Mauser“ (Michael Pees: Leitsymptome bei Papageien und Sittichen).

Psittakose

Der allgemeine Begriff für diese Erkrankung ist Papageienkrankheit und es kann durch die Luft durch den Erreger Chlamydophila psittaci übertragen werden. Es treten meist Verdauungs- und Atemwegserkrankungen auf, die Vögel wirken geschwächt und fressen nicht. Da die Psittakose sehr ansteckend bei Vögeln ist, müssen betroffenen Vögel isoliert werden. Zudem muss diese Erkrankung beim zuständigen Veterinäramt gemeldet werden. Dieses gesundheitliche Problem kann auch auf den Menschen übertragen werden.

Federrupfen

Bei übermäßig ein Wellensittich seine Federn zupft, ist es in der Regel ein Zeichen von Einsamkeit oder Langeweile. Ein neuer Freund und neue Spielsachen können das Problem die meiste Zeit lindern. Die Beschäftigung ist bei allen Papageivögel ein wichtiger Bestandteil der Haltung.

Kropfentzündung

Kropfentzündung bei Wellensittichen

Krankhafte Partnerfütterung an Plastikvögel reizt die Schleimhäute und führt zu gesundheitlichen Problemen. ©Thomas Skjaeveland/shutterstock

Wenn ein Wellensittich nicht genug Jod bei seiner Ernährung erhält oder bei Fehlhaltung (Einzelhaltung), kann sich eine Kropfentzündung entwickeln. Wellensittiche mit einer Kropfentzündung sind sehr matt und sitzen mit aufgeplustertem Gefieder ruhig auf einer Stange. Häufig würgen sie die Körner mit gelblichen Schleim hoch.

Hinweis:

Nicht jedes Hochwürgen von Körner ist eine Kropfentzündung. Es kann eine Simulation der Partnerfütterung sein oder ein Korn saß „quer im Hals“.

Riecht der gelbliche Schleim fischig/säuerlich muss der Vogel unmittelbar zum Tierarzt. Bei einer Vergrößerung der Schilddrüse kann einer Erkrankung des Kropfes vortäuschen. Der Tierarzt untersucht den Kropf mit den Daumen und Zeigefinger, fühlt er Unregelmäßigkeiten folgt eine Diagnose mit der Kropfkanüle.

Häufige gesundheitliche Probleme bei Wellensittichen: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,67 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Titelbild: cynoclub/shutterstock.com

Vogelgrippe – Stallpflicht für Geflügelhalter

Vogelgrippe in Deutschland

Geflügelpest in Mecklenburg-Vorpommern – Minister ordnet landesweite Aufstallung an.

Das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt informierte heute im Rahmen einer Pressekonferenz über die aktuelle Lage in Mecklenburg-Vorpommern vor dem Hintergrund der Geflügelpest. Minister Dr. Till Backhaus zeigte sich in großer Sorge: „Schließlich wurde in der Küstenregion unserer Nachbarn in Polen und in Schleswig-Holstein das hochpathogene aviäre Influenzavirus des Subtyps H5N8 vor wenigen Tagen festgestellt. Auch aus Ungarn sowie im Bereich des Bodensees, in Baden-Württemberg als auch der Schweiz und Österreich liegen inzwischen Nachweise vor.“

„Deshalb haben wir gleich am Dienstag im Land alle berührten Behörden über die Gefährdungslage informiert und auch die Öffentlichkeit und die Geflügelhalter zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen“, so der Minister. Inzwischen liegt ein erster positiver Befund bei einer auf der Insel Riems tot aufgefundenen Reiherente vor. Ebenso besteht der Verdacht des Ausbruchs der Geflügelpest auf der Ostseeinsel Greifswalder Oie. Dort werden im Verlaufe des Tages die weiteren Untersuchungsergebnisse erwartet.

„Der Nachweis von HPAI H5N8 und somit von Geflügelpest auf der Insel Riems hat zur Folge, dass ich alle Geflügelhalter dazu aufrufe bis Sonntag eine landesweite Aufstallung vorzunehmen. Ab Montag werden wir verstärkt kontrollieren, ob dieses umgesetzt wurde.“, betonte Dr. Till Backhaus. Um den Fundort des Wildvogels wird außerdem ein Sperrbezirk mit einem Radius von 3 km und ein Beobachtungsgebiet mit einem Radius von 10 km eingerichtet. Die zu ergreifenden Maßnahmen richten sich nach der Geflügelpest-Verordnung des Bundes.

„Wir stehen im engen Kontakt mit dem Bund und den Ländern und mit Blick auf bundesweite Maßnahmen in Abstimmung“, sagte Backhaus abschließend.

Für eventuelle Rückfragen und Hinweise wurde ein Bürgertelefon unter der Nummer 0385-588 6066 eingerichtet, das werktags von 9 bis 14 Uhr erreichbar ist.

 

Maßnahmen im Sperrbezirk

  • Wer im Sperrbezirk Geflügel hält, hat das Geflügel in geschlossenen Ställen oder unter einer Schutzvorrichtung zu halten. Die zuständige Behörde kann Ausnahmen genehmigen.

Die zuständige Behörde

  • bringt an den Hauptzufahrtswegen zu dem Sperrbezirk Schilder mit der deutlichen und haltbaren Aufschrift „Geflügelpest – Sperrbezirk“ gut sichtbar an,
  • führt in den im Sperrbezirk gelegenen Beständen, in denen Vögel zu Erwerbszwecken gehalten werden, Untersuchungen über den Verbleib von gehaltenen Vögeln, Fleisch von Geflügel, Eiern, tierischen Nebenprodukten und Futtermitteln
  • kann für die im Sperrbezirk gelegenen Bestände serologische oder virologische Untersuchungen anordnen,
  • kann die Tötung und unschädliche Beseitigung im Sperrbezirk gehaltener Vögel anordnen, soweit dies aus Gründen der Tierseuchenbekämpfung, insbesondere zur unverzüglichen Beseitigung eines Infektionsherdes, erforderlich ist
  • kann die Jagd auf Federwild untersagen, soweit dies aus Gründen der Tierseuchenbekämpfung erforderlich ist.

Tierhalter haben

  • der zuständigen Behörde unverzüglich die Anzahl der gehaltenen Vögel unter Angabe ihrer Nutzungsart und ihres Standorts und der verendeten gehaltenen Vögel sowie jede Änderung anzuzeigen.

Außerdem gilt für den Sperrbezirk Folgendes:

  • gehaltene Vögel, Säugetiere, Fleisch von Geflügel und Federwild, Eier sowie von Geflügel und Federwild stammende sonstige Erzeugnisse und tierische Nebenprodukte dürfen weder in einen noch aus einem Bestand, Futtermittel dürfen nicht aus einem Bestand verbracht werden;
  • die Beförderung von frischem Fleisch von Geflügel aus einer Schlachtstätte, einem Zerlegebetrieb oder einem Kühlhaus ist verboten;
  • gehaltene Vögel zur Aufstockung des Wildvogelbestands dürfen nicht frei gelassen werden; auf öffentlichen oder privaten Straßen oder Wegen, ausgenommen auf betrieblichen Wegen, dürfen gehaltene Vögel, Eier oder Tierkörper gehaltener Vögel nicht befördert werden;
  • die Durchführung von Geflügelausstellungen, Geflügelmärkten oder Veranstaltungen ähnlicher Art ist verboten;
  • Transportfahrzeuge und Behälter, mit denen gehaltene Vögel, frisches Fleisch von Geflügel, tierische Nebenprodukte von Geflügel, Futtermittel und sonstige Materialien, die Träger des hochpathogenen aviären Influenzavirus sein können, befördert worden sind, sowie Fahrzeuge, mit denen ein Bestand mit gehaltenen Vögeln befahren worden ist, sind unverzüglich nach jeder Beförderung nach näherer Anweisung der zuständigen Behörde zu reinigen und zu desinfizieren. 

 

Maßnahmen im Beobachtungsgebiet:

  • Die zuständige Behörde bringt an den Hauptzufahrtswegen zu dem Beobachtungsgebiet Schilder mit der deutlichen und haltbaren Aufschrift „Geflügelpest – Beobachtungsgebiet“ gut sichtbar an.

 

Außerdem gilt, für das Beobachtungsgebiet Folgendes:

  • gehaltene Vögel, frisches Fleisch von Geflügel und Federwild, Eier sowie von Geflügel und Federwild stammende sonstige Erzeugnisse sowie tierische Nebenprodukte von Geflügel dürfen weder in einen noch aus einem Bestand verbracht werden; gehaltene Vögel zur Aufstockung des Wildvogelbestands dürfen nicht frei gelassen werden;
  • die Durchführung von Geflügelausstellungen, Geflügelmärkten oder Veranstaltungen ähnlicher Art ist verboten;
  • Transportfahrzeuge und Behälter, mit denen gehaltene Vögel, frisches Fleisch von Geflügel, tierische Nebenprodukte von Geflügel, Futtermittel oder sonstige Materialien, die Träger des hochpathogenen aviären Influenzavirus sein können, befördert worden sind, sowie Fahrzeuge, mit denen ein Bestand mit gehaltenen Vögeln befahren worden ist, sind unverzüglich nach jeder Beförderung nach näherer Anweisung der zuständigen Behörde zu reinigen und zu desinfizieren.

Pressemitteilung von Ministerpräsident des Landes Mecklenburg-Vorpommern

 

Das Friedrich-Loeffler-Institut rät bei der Vogelgrippe

Risikoeinschätzung

Aufgrund der aktuellen Verbreitung von HPAIV H5N8 bei Wildvögeln in Polen, Ungarn, Schweiz, Österreich und Deutschland ist von einem hohen Eintragsrisiko durch direkte und indirekte Kontakte zwischen Wildvögeln und Nutzgeflügel auszugehen, insbesondere bei Haltungen in der Nähe von Wasservogelrast- und -sammelplätzen. Es gibt Anhaltspunkte für eine Veränderung des Virus. Bisher sind keine Fälle von HPAIV H5N8 Infektionen beim Menschen gemeldet. Verlässliche Aussagen zur Virulenz des Erregers für den Menschen sind derzeit noch nicht möglich, da sich das Virus verändert haben könnte.

Empfehlungen vom Friedrich-Loeffler-Institut:

  • Umsetzung strenger Biosicherheitsmaßnahmen in allen Geflügelbetrieben
  • Risikobasierte Einschränkung der Freilandhaltung (Aufstallung) von Geflügel in Regionen mit hoher Wildvogeldichte und in der Nähe von Wildvogelrast- und sammelplätzen
  • Aufstallung von Zoovögeln soweit möglich, Zugangsbeschränkungen zu Vogelhäusern/Vogelschauen
  • Keine Kontaktmöglichkeit von Geflügel in Freilandhaltungen mit natürlichen Gewässern
  • Meldung verendeter oder kranker Wildvögel an die zuständige Veterinärbehörde
  • Verstärkte Untersuchung von Geflügelhaltungen; bei Hühnervögeln vermehrt klinische Untersuchung, bei Gänsen und Enten PCR-Untersuchungen von kombinierten Rachen- und Kloakenproben
  • Verstärkte Untersuchung insbesondere von verendeten oder am Wasser lebenden Wildvögeln auf aviäre Influenzaviren (passives und aktives Wildvogelmonitoring, insbesondere über Kotproben aus der Umwelt)
  • Kein Kontakt von Jägern, die mit Federwild in Berührung gekommen sind, zu Geflügel
  • Vermeidung des direkten Kontakts von Personen und Haustieren zu toten oder kranken Wildvögeln
  • Überprüfung der Durchführbarkeit der in den Krisenplänen für den Seuchenfall vorgesehenen Maßnahmen und Aktualisierung der Pläne, soweit erforderlich.
Vogelgrippe – Stallpflicht für Geflügelhalter: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Tag der Deutschen Einheit – Vogelzüchter zu DDR-Zeiten

Vogelzüchter vor der Deutschen Einheit

Heute feiern wir alle den Tag der Deutschen Einheit, für mich ist es ein guter Anlass vielen (jungen) Vogelfreunden einen kleinen Einblick in die Geschichte der Vogelzucht zu DDR-Zeiten zu geben. Weiterlesen

Schutz beim Kippen von Fenster für Wellensittiche

Fensterschutz zum Kippen

Das Fenster zu kippen ist besonders im Sommer eine gute Möglichkeit etwas frische Luft in die Wohnung zu lassen. Weiterlesen

Piep-Show im Karls Erlebnisdorf Rövershagen

Karls Piep-Show Rövershagen

Im Karls Erlebnisdorf Rövershagen wird gepfiffen, was das Zeug hält. Eine neue Attraktion „Piep-Show“ eröffnete am 19. März in Rövershagen. Weiterlesen

Monogamie – Sind Wellensittiche monogam?

Wellensittich Monogamie

Monogamie bezeichnet, dass ein Lebewesen sein gesamtes Leben nur mit einem Partner zusammen ist. Das kann man von Wellensittichen eigentlich nicht behaupten…oder doch?!
Weiterlesen

Kosten – Was kostet ein Wellensittich?!

Was kostet ein Wellensittich

Viele fragen sich, vor dem Kauf, was ein Wellensittich kostet, doch die Frage nach dem Preis hängt von vielen Faktoren ab.
Weiterlesen

Valentinstag

Valentinstag

Heute ist mal wieder Valentinstag und irgendwie kann ich mich mit diesem Tag einfach nicht anfreunden. Nun ja ein bisschen ist der Valentinstag doch ein besonderer Tag für mich.

Weiterlesen

Neues Logo

Logo Wellensittich Infoportal

Wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, ein neues Logo für eine Webseite zu erstellen?! Weiterlesen

Rolf sucht ein neues Zuhause

Wellensittich Bad Doberan

Rolf ist 1 1/2 Jahre alt und sein Partner ist vor kurzem gestorben, nun sucht er eine nette Familie die Platz für ihn hat. Weiterlesen

Diagnose: Vogelhalterlunge?!

Vogelhalterlunge

Die Vogelhalterlunge ist eine Lungenkrankheit, die beim Einatmen proteinartiger, tierischer Antigene beim Umgang mit Tauben, Papageien und andere Vogelarten entsteht. Weil besonders Menschen mit regelmäßigen Kontakt zu Vögel an dieser Krankheit leiden, kam der Name Vogelhalterlunge ins Spiel. Weiterlesen

,

Feuerwerkskörper – Haustiere zu Silvester

Feuerwerkskörper die Angst für Haustiere zu Silvester

Feuerwerkskörper sind bei einer Menge Menschen ein beliebtes Mittel das neue Jahr „einzuläuten“. Bei mir stellen sich jedes Jahr die Nackenhaare auf, wenn der Einzelhandel die Weihnachtsdekoration aus den Läden räumt und für Silvester umdekoriert. Weiterlesen

Zeitumstellung bringt meine Wellensittiche durcheinander

Zeitumstellung probleme mit Wellensittichen

Die Zeitumstellung steht wieder mal bevor. Nur noch wenige Stunden und die Uhren werden auf die Winterzeit gestellt und damit die spürbaren Probleme.
Weiterlesen

Vogelwelt in Rostock 2015 bei Grönfingers

Königssittich im Grönfingers Rostock

Die Pokale sind poliert und die Juroren sind mit der Auswertung der Sieger beschäftigt. Währenddessen sind Vogelfreunde aus Rostock dabei, die 27. Landesschau der AZ vom Verein für Vogelschutz Rostock-Süd 1964 e.V. zu besuchen. Sie erleben eine farbenfrohe Vogelwelt mit verschiedenen Sittichen, Finken und Agaponiden. Weiterlesen

Wellensittich entflogen – Die Gefahr des Wegfliegen

Wellensittich entflogen, was kann man tun

Jeder Wellensittichhalter hat Angst vor dem Wegfliegen seiner Wellensittiche. Doch was ist zu tun, wenn der Wellensittich weggeflogen ist und nun vermisst wird? Weiterlesen

Wellensittich Kalender 2016 | Wandkalender, Tischkalender, Terminplaner

Wellensittichkalender 2016

Auch für 2016 hat Björn Bergmann seinen beliebten Wellensittich Kalender für Wellensittichliebhaber veröffentlicht. Ganz besonders stolz ist Wellensittich Infoportal auf die Namentliche Nennung im Wellensittich Kalender 2016 (Wellensittichkalender mit Tipps zur artgerechten Ernährung). Weiterlesen

Wellensittiche mit Voliere in Rostock abzugeben

Wellensittiche in Rostock abzugeben

So eben erreichte mich ein Hilferuf, ob ich noch Platz für zwei liebevolle Wellensittiche hätte. Diesen musste ich leider ablehnen, da seit dem Schlupf keine Schaukel mehr in meiner Voliere frei ist. Deshalb möchte ich auf diesen Weg eine neue, liebevolle Heimat für diese Wellensittiche schaffen.

Wellensittiche in Rostock suchen ein neues Zuhause

Die berufliche Situation erfordert es hin und wieder, dass für Haustiere nur noch wenig Zeit bleibt. Aus diesem Grund sind die Wellensittiche abzugeben. Bei den Vögeln handelt es sich um zwei ruhige Wellensittichhennen. Beide sind 2 Jahre alt und sehr aneinander gewöhnt, deshalb sollten sie auch nicht getrennt werden. Ideal wäre es, wenn sie in einen anderen Schwarm integriert werden könnten. Der Besitzer der Wellensittiche würde sein komplettes Wellensittichzubehör und seine Voliere kostenlos abgeben.

Wenn du Interesse an den Wellensittichen hast und/oder noch Platz in deiner Voliere findest, melde dich per Send Mail an den jetzigen Besitzer.

Update: Die beiden Wellensittich sind nun in guten Händen und bei einem großen Wellensittichschwarm. Sie sind sozusagen vermittelt, was dem Wellensittich Infoportal besonders freut.

Wellensittiche mit Voliere in Rostock abzugeben: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,75 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Warum haben junge Wellensittiche einen schwarzen Schnabel?

Wellensittichküken mit schwarzen Schnabel

Häufig ist zu sehen, dass junge oder frisch geschlüpfte Wellensittiche einen schwarzen Schnabel oder eine schwarze Schnabelspitze besitzen. Diese schwarze Färbung des Schnabels hängt mit der Farbe und dem Farbschlag des jungen Wellensittichs zusammen. Weiterlesen

,

Heim- und Haustiermesse 2015 in Rostock

Heim- und Haustiermesse 2015 in Rostock

Die Heim- und Haustiermesse in Rostock öffnet seine Tore für alle Tierliebhaber und Menschen die es werden wollen. Das wellensittiche-infoportal.de ist wie im vergangenen Jahr auf der auf der Messe Tier & Natur unterwegs. Weiterlesen

Vogelpark Marlow, ein Ausflugsziel für Ostseeurlauber

Vogelpark Marlow

Den Vogelpark Marlow stellte ich mir immer, als kleinen Park im Naturschutzgebiet Recknitztal zwischen Rostock und Stralsund vor. Als Halter von Wellensittichen konnte ich mir nie vorstellen, warum ich den Vogelpark in Marlow besuchen sollte. Während den letzten Herbstferien ergab sich die Möglichkeit, den Vogelpark zu besuchen und meine Erwartungen wurden völlig übertroffen. Weiterlesen

Tiere als Weihnachtsgeschenk wirklich sinnvoll?!

Wellensittich als Weihnachtsgeschenk

Wir befinden uns momentan in der Phase, in der wir auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk sind. Bei vielen Menschen schwirrt der Gedanke im Kopf ein Haustier zu verschenken, sei es ein Hund, eine Katze, ein kleinen süßen Nager oder ein Vogel, wie der Wellensittich. Weiterlesen

Feinde von Wellensittichen – gefährliches Australien

Feinde vom Wellensittich

In der Natur heißt es „Fressen und gefressen werden“ und so haben Wellensittich in der australischen Heimat ihre Feinde. Sicher ist es für viele Menschen nicht erfreulich, doch so ist es nun mal. Weiterlesen

Impressionen der Vogelschau in Rostock

Vogelschau Rostock Oktober 2014

Was für ein toller Tag, gestern auf der 23. Vogelschau in Rostock. Und für alle die heute noch nichts vor haben, sollten unbedingt auf Tuchfühlung mit den Ziervögel gehen. Wieder einmal hat der Verein für Vogelschutz Rostock-Süd 1964 e.V. und die AZ-Ortsgruppen Rostock und Tessin eine wunderschöne Ziervogelschau auf die Beine gestellt. Weiterlesen

VetFinder – kostenlos einen Tierarzt finden

Vetfinder kostenlose Tierarztsuche als App für Android und Apple

Vetfinder, die kostenlose App für Android und Apple iOS, hatte ich bereits in einen Artikel kurz beschrieben und den Tierarzt-Suchservice eingebaut.

Vogelmord auch in Deutschland ein Thema

Vogelmord

Wenn wir von Vogelmord sprechen, denken viele an die südlichen Länder in Europa oder an Ägypten. Sicher dort wird mit Netzen Jagd auf Singvögel gemacht und das gezielt, doch bevor wir mit den Finger auf andere Länder zeigen sollten wir in Deutschland ganz genau hinschauen.
Weiterlesen

Valentinstag – liegt wirklich Liebe in der Luft

Valentinstag Herz

Noch immer glauben viele Menschen, dass der Valentinstag eine Erfindung der Blumenhändler und der Schokoladenindustrie ist oder wieder einmal ein Trend aus Amerika über den Ozean schwappt. Doch Valentinstag ist mehr als nur Karten, Pralinen und Blumen verschenken.
Weiterlesen