Luftfeuchtigkeit für Wellensittiche – Raumklima optimieren

Die richtige Luftfeuchtigkeit ist entscheidend für die Gesundheit von Wellensittichen, mangelnde Luftfeuchtigkeit kann bei Wellensittiche zu Krankheiten, wie Hyperkeratose oder Aspergillose führen.

In den eigenen vier Wänden das optimale Raumklima zu schaffen ist nicht nur für Wellensittiche, sondern auch für den Menschen wichtig. Gerade während der Heizperiode sinkt die Luftfeuchtigkeit in Räumen drastisch ab. In isolierten Alt- und Neubauten ist die Luft meistens viel zu trocken. Krankheitserreger haben dann leichtes Spiel, Menschen neigen dann schneller zu Erkältungen. Wellensittiche neigen zu Kurzatmigkeit, durch Austrocknung der Schleimhäute ein.

Das ist eine perfekte Bedingung für eine Aspergillose. Aber auch Hyperkeratose wird bei mangelnder Luftfeuchtigkeit begünstigt.

Optimale Luftfeuchtigkeit für Wellensittiche

Die Luftfeuchtigkeit bei der Wellensittich-Haltung sollte in dem Zimmer in dem die Sittiche leben zwischen 60 und 70 Prozent liegen. Regelmäßiges Lüften ist dann aber eine wichtige Voraussetzung, um eine Schimmelbildung zu vermeiden. Hierbei sollte mindesten zweimal täglich eine Stoßlüftung erfolgen, d H. zweimal täglich sollte das Fenster weit geöffnet werden.

Die Wellensittiche sollten dann aber im Käfig sein oder das Fenster gegen unfreiwilligen Freiflug gesichert sein. Ein aktiver Luftaustausch hilft nicht nur bei der Eindämmung der Schimmelbildung, es sorgt auch für ein besseres Raumklima.

Schimmelberater raten sogar, dass bei einer Luftfeuchtigkeit bei 70 % alle 6 Stunden ein Austausch der Luft stattfinden sollte.

10 % zu trockene Luft für Mensch und Wellensittich
20 % zu trockene Luft für Mensch und Wellensittich
30 % zu trockene Luft
40 % Luftfeuchtigkeit für Menschen
50 % Luftfeuchtigkeit für menschen
60 % Luftfeuchtigkeit für Wellensittiche
70 % optimale Luftfeuchtigkeit für Wellensittiche
80 % zu hohe Luftfeuchtigkeit

Um die richtige Luftfeuchtigkeit zu erreichen muss diese auch richtig gemessen werden. Hier empfiehlt es sich einen analogen Hygrometer zu verwenden, da diese genauer sind als digitale. Zudem können diese regelmäßig geeicht werden. Wie wichtig Hygrometer sind, beschreibt Stiftung Warentest.

Damit Mensch und Wellensittich gesund leben können und dabei die Waage zwischen Luftfeuchtigkeit und Schimmel in der Wohnung halten kann, einige Erfahrungen mit unterschiedlichen Methoden zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit.

 

Luftfeuchtigkeit für Wellensittich erhöhen mit verschiedene Mittel

 

Nasse Handtücher zur Luftfeuchtigkeitserhöhung für Wellensittiche:

Diese Methode habe auch ich lange durchgeführt, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Nasse Handtücher bringen, außer Wasserflecken und einen durchnässten Teppich sehr wenig. Die Luftfeuchtigkeit steigt damit kaum. Ständig nasse Stellen auf dem Teppich ist ein Nährboden für Schimmel und somit für Atemwegserkrankungen.

 

 

Offene Gefäße bei Wellensittiche:

Unter offene Gefäße zähle ich mal Röhrchen die an Heizkörpern befestigt werden und Verdunstungsschalen. Diese Gefäße sind in vielen Wohnungen verbreitet, doch sind sie nicht nur eine Gefahr für Wellensittiche, sie bringen kaum eine Erhöhung der Luftfeuchtigkeit.

Wer ein 20 m² Wohn- oder Wellensittich-Zimmer besitzt, müsste 3 10 Liter Eimer gefüllt mit Wasser in der Nähe der Heizung stellen, um eine Luftfeuchtigkeit von 70 % zu bekommen. Doch auch hier ist die Gefahr des ertrinken groß und es sieht nicht gerade schick mit den Eimern im Zimmer aus.

Zimmerbrunnen bei Wellensittiche:

Zimmerbrunnen werden sehr gerne genutzt, um das Raumklima zu verbessern. Auch Zimmerbrunnen müssen in die Nähe von Heizungen gestellt werden, damit das Wasser verdunsten kann. Zudem müssen sie ständig laufen damit die Feuchtigkeit in der Wohnung gehalten wird. Doch haben Brunnen einen großen Nachteil:
Bakterienbildung in Zimmerbrunnen ist sehr groß. Wellensittiche sollten somit nicht mit dem Wasser in Berührung kommen. Es gibt zwar Wasserzusatzkonzentrate für Brunnen, die Bakterien- und Algenbildung verhindern, doch auch damit ist die Gefahr für Wellensittiche nicht gebannt.


Elektrische Luftbefeuchter bei Wellensittich:

Nachdem ich alle vorher genannten Möglichkeiten selber ausprobiert habe, bin ich nun mit dem elektronischen Luftbefeuchter sehr zu Frieden. Bei einem elektronischen Luftbefeuchter kann man exakt steuern, wie hoch die Luftfeuchtigkeit im Raum sein soll. Zudem ist es Wellensittich-Sicher. Sie kommen nicht mit dem Wasser in Berührung, auch wenn ein Zusatzkonzentrat verwendet wird.

Ich habe mich dabei bewusst für ein BEURER Luftwäscher LW 110 entschieden, welcher die Luft wäscht und befeuchtet.

Welchen ich auch schon auf meiner Wellensittich-Facebook-Seite vorgestellt habe.[/av_one_full]

 

Erfahrungen mit BEURER Luftwäscher LW 110

Bei 14 Wellensittichen in Zimmerhaltung kommt es schon mal vor, dass die Luft etwas dicker ist. Staub von den Federn und vom Vogelsand legen schnell einen feinen Schleier auf die Möbel. Regelmäßig konnte ich den Staubfilm entfernen und regelmäßig heißt alle 2 Tage. Anders ist es mit dem BEURER Luftwäscher LW 110 nun wird die Luft nicht nur mit Feuchtigkeit angereichert, sie wird auch gründlich gewaschen. Schon in den ersten Tagen merkte ich, dass die Luft viel angenehmer ist. Das Einstauben der Möbel ist deutlich zurück gegangen, so sehr das ich nur noch alle 2 Wochen mit dem Staubwedel durch die Wohnung springen muss.

BEURER Luftwäscher LW 110

 

Doch auch den Wellensittichen bekommt die höhere Luftfeuchtigkeit deutlich, schon in der ersten Woche merkte ich das sie viel aktiver waren. Das Putzverhalten der Wellensittiche hat sich auch deutlich verändert und die Federn schimmern viel mehr als vorher. Ob wohl sie vor dem Luftwäscher auch schon regelmäßig gebadet haben.

Für mich ist der Luftbefeuchter Breuer LW 110 so wichtig geworden, wie eine Bird Lamp damit sich meine Wellensittiche wohlfühlen und eine artgerechte Wellensittich-Haltung möglich ist.

Luftfeuchtigkeit für Wellensittiche – Raumklima optimieren: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Punkten, basierend auf 14 abgegebenen Stimmen.
Loading...
10 Antworten
  1. Angelika
    Angelika says:

    Also bei so vielen Wellensittichen wie bei dir würde ich auch auf einen Luftentfeuchter setzen, um die Luftfeuchtigkeit entsprechend zu regulieren.

    Bei 1-2 Tieren lohnt es sich aber nicht finde ich. Es sei denn natürlich, man möchte sich auch selbst etwas Gutes tun.

    Antworten
  2. Franziska
    Franziska says:

    Hallo,
    ich war vor kurzem auf der Suche nach einem Luftbefeuchter. Angefangen hat die Suche nach einem Skiurlaub, wo wir einfach gemerkt haben, dass die Luft in der hohen Alpenregion sehr trocken war. Die Schleimhäute wurden dadurch gereizt und wir konnten kaum schlafen. Mit Hustenanfällen plagte ich mich bis spät in die Nacht. Natürlich war es mir wichtig einen Luftbefeuchter zu besorgen, dessen Lautstärke akzeptabel ist und in der Nacht nicht plätschert. Genauso wichtig ist es drauf zu schauen, falls man Laminat oder sonstiges hat, dass man den Luftbefeuchter in Brusthöhe platziert, da sonst der Boden oder Teppich Wasser zieht. Habe zwei Luftbefeuchter in der Preiskategorie bis 50€ bestellt und bin echt begeistert, wie gut das Preis-/Leistungsverhältnis ist. Nun habe ich zu Hause im Schlafzimmer und im Kinderzimmer einen stehen. Dazu ein empfehlenswerter Artikel: http://www.derneuemann.net/luftbefeuchter-vorteile/7186
    Gruß

    Antworten
  3. Andre
    Andre says:

    Eine optimale Luftfeuchtigkeit ist für alle Haustiere sehr wichtig. Damit die Luftfeuchtigkeit auch das zusammenleben von Mensch und Tier ncit stört, sollte das Raumklima angepasst werden.

    Antworten

Du hast noch offene Fragen?

Gib ein Feedback oder stelle deine Fragen zu diesem Thema.
Deine Meinung ist uns wichtig! Mit einen Kommentar kannst du diesen Eintrag ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.