Keimfutter ist während der Mauser, während der Brutzeit, für kranke Wellensittiche und im Winter ein wichtiger Vitamin- und Mineralstofflieferant. Die Zubereitung von Keimfutter ist denkbar einfach, wobei besonders im den Sommermonaten peinlichst auf die Sauberkeit und Hygiene geachtet werden muss.


Wenn das Grünfutter knapp wird und die Blätter leuchtend gelb und rot werden, die letzten Früchte in der Natur für die Wildvögel zurückgelassen werden sollten, kann der Wellensittichhalter mit dem quellen und keimen von Saaten seinen Vögeln wichtige Nährstoffe mit Quell- und Keimfutter bieten.

Unterschied zwischen Keimfutter und Quellfutter


Was ist Quellfutter?

Quellfutter entsteht, wenn du spezielle Saaten 12 – 24 Stunden in einem Gefäß einweichst.


(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Was ist Keimfutter?

Wenn du das gequellte Futter nun mit der Siebmethode oder im Keimautomat weitere 8 – 12 Stunden liegt, lassen sich die ersten Keimlinge sehen – nun haben wir Keimfutter.


Warum Keimfutter zufüttern?


Quell- und Keimfutter stellt eine zusätzliche Fütterung von Wellensittichen dar, es muss zu dem Grundfutter gefüttert werden.

Die Fütterung mit Quell- und Keimfutter ist eine Nahrungsergänzung und dieses Futter ist besser verdaulich und Vitamine der B-Gruppe und Vitamin E wird zusätzlich aufgenommen.


Hast du deinen Wellensittiche schon mal Keimfutter angeboten?

Loading ... Loading ...

Gekeimtes Futter ist besonders naturnah, denn Wellensittiche fressen häufig die Keimlinge von jungen Gräsern und heranreifender Samen.

Wieviel Keimfutter dürfen Wellensittiche fressen?


Pro Vogel solltest du nicht mehr als einen Teelöffel ausgekeimtes Futter anbieten. Besonders in der Winterzeit kannst du deine Wellensittiche so mit Vitaminen versorgen.


Achtung: Zu viel Keimfutter kann, wie Eifutter, bei Wellensittichhennen die Brutbereitschaft erhöhen.



Wellensittiche die an Keimfutter nicht gewöhnt sind meiden es häufig, ich habe zum Anfang meinen Wellensittichen das Keimfutter auf ein Salatblatt angerichtet. So verloren sie schnell die Scheu vor den gekeimten Saaten.


Keimfutter für Wellensittiche selber machen


Die Saaten lassen sich auf unterschiedliche Weisen zum Quellen und Keimen bringen. Du kannst dazu die Siebmethode, Keimautomaten oder Sprossengläser benutzen.


(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Die Zubereitung für Keimfutter mache ich in einem Sprossenglas. Dabei gehe ich wie folgt vor:

  • benötigte Futtermenge gründlich mit lauwarmen Wasser mehrmals spülen, um Schmutz zu beseitigen
  • Keimsaatenmischung in ein Sprossenglas geben und gut mit Wasser bedecken


  • 24 Stunden später wird das Wasser abgeschüttet
  • die gequellten Saaten werden mehrmals unter fließenden Wasser durchgespült
  • das Sprossenglas wird nun Kopfüber gestellt, damit der Keimprozess beginnen kann

16%
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

  • alle 8 Stunden spüle ich die Saaten
  • die ersten weißen Keimlinge erscheinen relativ schnell
  • sind alle Körner durchgekeimt und lange Keimlinge sind sichtbar, wird nochmals unter fließend Wasser gespült und wird verfüttert

Geeignete Saaten für Keimfutter


Futtermischungen aus dem Handel mit Honig und Bäckereierzeugnisse, Kräuter und Trockenfrüchte sind völlig ungeeignet. Des Weiteren sind Leinsamen und Grassamen (Knaulgrassamen) nicht zum Keimen geeignet.


Auswahl für geeignete Saaten für Keimfutter
BuchweizenDariHafer
JapanhirseKardiMungobohnen
NegersaatPlatahirseSilberhirse
Sorghum (Milo)SpitzsamenWeizen

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Ansonsten gilt jedes gesunde Korn ist keim- und lebensfähig, solange es noch seine Ähre (Rispe) besitzt. Geschälter Hafer, der meist in Futtermischungen enthalten ist, zählt demnach nicht zum keimfähigen Korn.



Einweichzeiten der Saaten


Bei einer Zimmertemperatur von 18-22 °C dauert der Keimprozess der Saaten ca. 48 Stunden.



Jedoch hängt die Keimzeit der Saaten von der Größe und Sorte der einzelnen Körner ab.


Wie lange muss das Keimfutter einweichen
KörnerEinweichzeit in Stunden
Dari12
Dinkel8
Hafer8
Hirse (gelb)12
Hirse (grün)12
Hirse (rot)12
Mungbohn12
Platahirse12
Kardi12
Sorghum (Milo)12

Hygiene bei der Herstellung von Keimfutter


Bei der Herstellung von Quell- und Keimfutter muss streng auf die Hygiene geachtet werden. Während des Keimvorganges reifen auch unerwünschte Keime und Bakterien mit.

In einer warmen Umgebung nimmt die Zahl der Keime und Bakterien exponentiell zu.

Wasche vor dem eigentlichen Keimprozess die Saaten gründlich mit lauwarmen Wasser mehrmals durch, um Schmutz zu beseitigen.



Nach einem Keimprozess alle verwendeten Gegenstände (Sieb, Schüssel, Keimautomat) gründlich gereinigt werden. Jedoch reicht normales abwaschen der Gegenstände nicht aus.

Um die entstandenen Keime und Bakterien gezielt zu töten, ist es ratsam die Gegenstände mit warmen Essigwasser zu reinigen. Der pH-Wert vom Essig ist als Bakterienkiller bekannt.


Futterhygiene bei Keimfutter


Der Napf und/oder Schälchen in dem ihr das Keimfutter reicht, sollte nach maximal 2 Stunden aus dem Käfig entfernt werden, da bereits ein nicht sichtbarer Fäulnisprozess in Gang gesetzt wird.

Lagerung von Keimfutter


Die Verderblichkeit gequollener bzw. gekeimter Samen ist sehr hoch, deshalb sollte immer nur die Menge an Quell- und Keimfutter angerichtet werden, die auch schnell von den Wellensittichen verzerrt werden.



Wer nicht immer eine kleine Menge Samen keimen möchte und lieber etwas mehr ansetzt, sollte die gekeimten Körner im Kühlschrank aufbewahren. Dort sind sie abgedeckt bis zu 3 Tage haltbar.


(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Vor der Fütterung dieser gekeimten Sämereien müssen sie gründlich abgespült werden und sich auf Zimmertemperatur aufwärmen. Futter direkt aus dem Kühlschrank können Krankheiten wie Durchfall verursachen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (32 votes, average: 4,69 out of 5)
loadingLoading...
5 Kommentare
  1. Monika sagte:

    Ich gebe meinen Wellis einmal in der Woche Quellfutter, sie lieben es. Kann ich das Quellfutter auch aussäen und das Gras dann meinen Zwergen geben? Vielen Dank für Eure Antwort.

    Antworten
    • Maik sagte:

      Natürlich kannst du das Quellfutter aussähen, die unterschiedlichen Samen werden im Garten gut gedeihen. Jedoch kannst die Gräser auch so sammeln und anbieten. Das füttern von Quellfutter einmal pro Woche ist ziemlich viel, wenn du nicht züchtest. Quell- und Keimfutter regen die Brutfähigkeit an, also vorsicht.

      Im übrigen, hier mal meine Futterempfehlung für Quell und Keimfutter »

      Antworten
    • Maik sagte:

      Fertiges Keimfutter kaufen ist zwar einfach,doch fressen meine Wellensittiche dieses überhaupt nicht. Es ist auch viel spannender die Körner beim keimen zu beobachten.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.