wellensittich-bambus

Hängematte aus Bambus

Ich möchte euch heute wieder eine Bastelidee für Wellensittiche geben, die ihr gerne nachbauen könnt.
Wer im Garten echten Bambus stehen hat wird sich ab und zu fragen – was kann man damit schönes für die Wellensittiche basteln?

Bastelanleitung Bambus-Hängematte

Dazu braucht man

  • Naturschnur zum Beispiel aus Hanf oder Sisal,
  • eine gute Gartenschere oder kleine Säge (denn Bambus ist sehr hart) und
  • Bambus.

Zuerst schneidet ihr den Bambus in viele gleichmäßige Stücke. Ich habe frische Bambusstücke je ca. 30 cm lang zugeschnitten und so aneinander gelegt wie die fertige Hängematte aussehen soll.
Zum Abmessen der Länge kann ein Lineal, ein Zollstock oder eine Schnur verwendet werden.

Als nächsten Schritt muss die Naturschnur für die Bambus-Hängematte zurecht geschnitten werden. Die Schnur schneidet man etwa 3 x so lang zu, wie die Hängematte werden soll.
Benötigt werden davon je nach Breite der Hängematte 2 oder 3 gleich lange Stücke.

Bambus-verknoten
Nun wird es ein wenig mühselig.
Die Schnur für die Hängematte wird nun zur Hälfte zusammen gelegt und eine Schlaufe geknotet. Diese sind zum aufhängen.
Mit der Knotenseite angefangen werden die Schnüre immer in derselben Richtung um die Bambusstäbe gelegt.

Von Zeit zu Zeit fest ziehen, damit die Wicklung nicht zu locker wird und die Stäbe heraus rutschen.
Am Ende dann wieder eine Schlinge knoten. Das Ganze mit den 2 weiteren Schnüren wiederholen.

Und so sieht die fertige Bambus-Hängematte aus. Nicht nur die Wellensittiche haben ihren Spaß damit, auch die Ziegensittiche und Alexandersittiche haben sie schon getestet. Hier können sich die Sittiche entspannt hinlegen, kanbvern am Bambus oder nutzen die Bewegung der Hängematte als Schaukel.

bambus-haengematte-wellensittich

Bambus für Wellensittiche

Oft werde ich gefragt: „Dürfen Wellensittiche Bambus fressen?„.

Ja, denn Bambus ist nicht giftig. Jedoch sollten Bambus-Stangen nicht als Käfigeinrichtung für Wellensittiche genutzt werden. Diese sind zu glatt und der Sittich hat kaum die Möglichkeit sich richtig festzuhalten. Doch zu unterscheiden ist echter Bambus und Glücksbambus.

Bambus

In den deutschen Gärten, Wintergarten oder Wohnungen kommen diese Arten von Bambus vor:

  • Bambusoides Violascens
  • Bambusa vulgaris Striata
  • Bambusa tuldoides ventricosa
  • Phyllostachys edulis Bicolor
  • Chimonobambusa quadrangularis
  • Phyllostachys dulcis shanghai
  • Phyllostachys praecox viridisulcata
  • Phyllostachys edulis Bicolor
  • Phyllostachys heterocycla Kikko Chiko
  • Phyllostachys rubromaginata
  • Phyllostachys vivax Huanwhenzu
  • Qionzhuea tumidinoda

und können für Wellensittiche und andere Sitticharten zum basteln genutzt werden. Auch das fressen der Blätter oder das knabbern an den harten Stangen ist völlig unbedenklich.

Glücksbambus

Dieser Name ist völlig irreführend, denn Glücksbambus oder auch Lucky Bamboo hat nichts mit echten Bambus zu tun. Der eigentliche Name ist eigentlich:

Dracaena Sanderiana.

Alle Dracaena (Drachenbaum) Arten sind für Wellensittiche giftig. Er gehört zu den Aronstabgewächsen und kann beim Verzehr Magenkrämpfe und Durchfall hervorrufen.

Auch wenn Glücksbambus gerne und oft verschenkt wird sollte er nicht in die Reichweite von Wellensittichen gestellt werden. Weitere gifitge Zimmerpflanzen in diesem Artikel.

6 Antworten
    • Maik
      Maik says:

      Die bekommst du so nicht gekauft. Rutschen für Wellensittiche, wie du bei Youtube ect. siehst sind meistens selbst gebaut.

      Jedoch werden deine Wellensittiche niemals auf einer Rutsche bleiben, auf diesen Video wurden bei den Wellensittichen die Flügel geschnitten.

      Antworten
  1. Olaf
    Olaf says:

    Habe ich heute gemäß eurer Anleitung nachgebaut. Es war wirklich eine etwas mühseelige Arbeit, aber ich bin positiv überrascht, wie gut das Ergebnis doch geworden ist.Bin positiv überrascht!

    Antworten
  2. David
    David says:

    Also Bambus haben wir im Garten, daran wird es schon einmal nicht scheitern. Bin mir aber noch nicht sicher, ob ich den Punkt mit den Schnüren so hinbekomme. Knoten und binden gehört leider nicht unbedingt zu meinen Stärken. Aber vielleicht kann mir meine Frau ja dabei helfen.

    Danke jedoch für die Anleitung in jedem Fall – den kleinen Hansi (unseren Wellensittich) wird es freuen!

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar!

Möchtest du dich an der Diskussion anschließen?
Deine Meinung ist uns wichtig! Mit einen Kommentar kannst du diesen Eintrag ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.