Giftige Zimmerpflanzen für Wellensittiche

Es gibt viele giftige Zimmerpflanzen für Wellensittiche, diese sind ein Problem bei der Haltung. Dabei ist nicht jede Pflanze gleich, der toxische Wert unterscheidet sich häufig bei den Giftpflanzen und jeder Halter, der seine Wellensittich im Wohnzimmer oder Kinderzimmer untergebracht hat, sollte die Pflanzen im Zimmer ganz genau kennen.

Inhaltsverzeichnis
 

Die Meinung, dass ein Vogel instinktiv Giftpflanzen als Futter meidet, ist nicht begründet. In freier Wildbahn würden Wellensittiche diese Pflanzen sicher nicht aufnehmen. Durch den häufigen mangelnden Angebot an Grünpflanzen, aber auch durch einen regelrechten Spieltrieb kann es zur Aufnahme von Giftpflanzen kommen.

Giftmenge

Die Menge macht das Gift. Nicht jede giftige Zimmerpflanze hat den gleichen toxischen Wert. Zudem ist noch nicht bei allen Pflanzen erforscht, ob sie giftig sind.

Vergiftungserscheinungen durch giftige Zimmerpflanzen bei Vögel

Hat sich mein Vogel an einer Zimmerpflanze vergiftet?

Durch die Unterschiedliche toxische Wirkungen der Pflanzen kommt es auch zu unterschiedlichen Reaktionen. Viele der giftigen Zimmerpflanzen in der nachfolgenden Tabelle sind auch für den Menschen ungeeignet.

Reizung der Haut und Schleimhaut sind noch die kleineren Wirkungen. Des Weiteren kann Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Bewusstseinsstörungen und Delirium eintreten. Einige Pflanzen bewirken schon heftigere Schädigungen am Körper, zum Beispiel Blutungen im Magen-Darm-Kanal und Lähmungen. Was unweigerlich zum Tod führt, für Mensch und Tier.

Weicht das normale Verhalten des Wellensittichs stark und ohne erkennbare Gründe, sowie äußeren Faktoren vom Verhaltensmuster ab, kann eine Vergiftung von Pflanzen vorliegen. Die möglichen Symptome können als diagnostischer Hinweis gewertet werden.

  • Teilnahmslosigkeit – Vogel sitzt allein
  • Somnolenz – Benommenheit mit abnormer Schläfrigkeit
  • Orientierungslosigkeit
  • Kopfschiefhalten
  • Krampfanfälle
  • Lähmungen
  • wässriger, gelblicher Durchfall
  • abnorm hohe Wasseraufnahme

Pflanzendatenbank – häufige Pflanzen im Haushalt


Zimmerpflanzen im Topf verschönern jeden Raum und irgendwie haben wir uns daran gewöhnt, die Natur in der Wohnung zu erleben. Warum auch nicht, denn ein sattes Grün oder leuchtende Farben heben die Stimmung. Selbst bei grauen, regnerischen Tagen ist die Kraft der Zimmerpflanze zu spüren.

In Wellensittichbüchern können nicht alle giftigen Zimmerpflanzen erwähnt werden. Die Palette an toxischen Pflanzen ist deutlich größer und in Blumenfachgeschäften werden ständig neue Arten verkauft. Es ist es nicht die Schuld der Pflanze, dass sie giftig ist, sicher hat sich die Natur dabei etwas gedacht und bestimmt gibt es Tiere die von so einer Pflanze ihren Nutzen haben. Giftige Pflanzen für Vögel – Zimmerpflanzen bei den die toxische Wirkung auf Wellensittiche nachgewiesen sind:

  • Azalee
  • Dieffenbachia
  • Efeu
  • Erikagewächs
  • Flamingoblume
  • Hyazinthen
  • Zimmerfarn

Nachfolgend werde ich die häufigsten Zimmerpflanzen und ihre toxische Wirkung nennen. Für jeden Vogelhalter, der seine Pflanze nicht in der Auflistung findet, empfehle ich die webbasierte Giftdatenbank vom Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie in Zürich.


Legende der Tabelle:

stark giftig Pflanze führt zum Tod des Vogels
mittel giftig toxische Wirkung der Pflanze führt zu zentralen Lähmungen bzw. blutigen Ausscheidungen oder extreme Reizungen der Schleimhäute
leicht giftig Wellensittich bekommt Erbrechen oder Durchfall. Reizungen der Schleimhäute

Giftpflanzendatenbank
deutscher NameBotanischer nameFamileToxitität
AlpenveilchenCyclamen persicumPrimelgewächsestark giftig
Allamande, GoldtrompeteAllamanda catharticaHundsgiftgewächsestark giftig
AloeAloe spec.Liliengewächseleicht giftig
Amaryllis/RittersternHippeastrum spec.Amaryllisgewächsestark gifitg
AralieAralia spec.Araliengewächseleicht gifitg
Aronkelch, ZimmerkallaZantedeschia aethiopicaAronstabgewächsemittel giftig
AzaleeRhododendron simsiiRhododendronmittel gifitg
BecherprimelPrimula obconicaPrimelgewächsestark gifitig
BelladonnalilieAmaryllis belladonnaAmaryllisgewächsestark gifitig
Begonie, SchiefblattBegonia gracilisSchiefblattgewächsemittel giftig
Birkenfeige, FicusFicus benjaminiMaulbeergewächsestark giftig
BogenhanfSansevieria trifasciataMäusedorngewächseleicht gifitg
BuntwurzCaladium bicolorAronstabgewächsemittel giftig
ChristusdornEuphorbia miliiWolfsmilchgewächsestark giftig
DieffenbachieDieffenbachia senguineAronstabgewächsemittel giftig
DipladenieMandevillaHundsgiftgewächsestark giftig
DrachenbaumDracaena dragoAronstabgewächsemittel giftig
EfeuScindapsus spec.Aronstabgewächsemittel giftig
EfeututeScindapsus aureusAronstabgewächsemittel giftig
EinblattSpathiphyllum floribundumAronstabgewächsemittel giftig
FensterblattMonstera spec.Aronstabgewächsemittel giftig
FlamingoblumeAnthurium spec.Aronstabgewächsemittel giftig
Flammendes KäthchenKalanchoe blossfeldianaDickblattgewächseleicht giftig
GardenieGardenia jasminoidesRubiaceaeleicht giftig
GummibaumFicus elasticaMaulbeerbaumgewächsestark giftig
KlivieClivia miniataAmaryllisgewächsestark giftig
KorallenbäumchenSolanum capsicastrumNachtschattengewächsestark giftig
KorallenbeereArdisia crenataMyrsinengewächseleicht giftig
KrotonCodiaeum variegatumWolfsmilchgewächsestark giftig
Latex-WolfsmilchEuphorbia tirucalliWolfsmilchgewächsestark giftig
Madagaskar-ImmergrünCatharanthus roseusHundsgiftgewächsestark giftig
Madagaskar-PalmePachypodium lamereiHundsgiftgewächsestark giftig
PalmfarnCycas revolutaCycadacaenmittel giftig
Palmlilie, YuccaYucca elephantipesAgavengewächsemittel giftig
PassionsblumePassiflora caeruleaPassionsblumengewächsemittel giftig
Philodendron-ArtenPhilodendron spec.Aronstabgewächsemittel giftig
Prachtlilie/RuhmeskroneGloriosa superbaLiliengewächsestark giftig
PurpurtuteSyngonium podophyllumAronstabgewächsemittel giftig
RiemenblattClivia miniataAmaryllisgewächsestark giftig
RittersternHippeastrum spec.Amaryllisgewächsestark giftig
SchlangenlilieDracaenaceaeDrachenbaumgewächsemittel giftig
WeihnachtssternEuphorbia pulcherrimaWolfsmilchgewächsestark giftig
WüstenroseAdenium obesumHundsgiftgewächsestark giftig
Wunderstrauch, KrotonCodiaeum variegatumWolfsmilchgewächsestark giftig

Verbannung der Zimmerpflanzen

Giftige Zimmerpflanzen haben in der Nähe von Wellensittichen nichts zu suchen. Die Gefahr, dass die Pflanzen durch die neugierigen Vögel angeknabbert werden ist viel zu groß.


Maßnahmen bei Vergiftungen


Vergiftungen durch Zimmerpflanzen ziehen meistens lebensbedrohliche oder schwere Folgeschäden nach sich. Häufig kommt jede Hilfe zu spät, dennoch sollte bei Vergiftungserscheinungen ein tierärztlicher Notdienst aufgesucht werden. In vielen Städten gibt es bereits einen mobilen Notdienst. Dieser wird mit einer abgezielten Behandlung die schädigende Wirkung des Gifts auf den Körper zu bekämpfen und die Ausscheidung zu beschleunigen.

Eine Eigenbehandlung mit Arzneimitteln sollte unterlassen werden, je schneller du den Notruf anrufst, umso schneller gibt es Hoffnung zum Überleben.

Giftige Zimmerpflanzen für Wellensittiche: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,30 von 5 Punkten, basierend auf 53 abgegebenen Stimmen.
Loading...
22 Kommentare
  1. Sven Gerig sagte:

    Hallo ich will meinen Wellis einen neuen Ast reintun. Doch ich bin mir nicht sicher ob ich Baumefeu geben kann.
    Lg

  2. Maik sagte:

    Ob Orchideen für Wellensittiche giftig sind kann man nicht mit 100 %iger Sicherheit sagen. Wilde Orchideen sind auf jeden Fall ungenießbar, diese sollten nicht in der Nähe von Sittichen stehen. Bei gezüchteten Orchideen kann ein Rest des natürlichen Abwehrmechanismus der Zimmerpflanze enthalten sein. Also immer schön vorsichtig sein. ;)

  3. Antje sagte:

    Meine Wellen (4) knabbern oft an meinen Orchideen. Es schadet ihnen nicht. Sie sind alle wohlauf. ;-)

  4. Maik sagte:

    Hallo Darius,
    in der Giftpflanzendatenbank habe ich die Pelargonium citriodorum (Duftgeranie) nicht gefunden. Die Pflanze kann bei Menschen und Tiere jedoch Hautreizungen und Unwohlsein hervor rufen. Das gilt für alle Geranien, daher meine Empfehlung: Stelle deine Geranien in ein Zimmer, wo deine Wellensittiche nicht ran kommen.

  5. Darius Dunst sagte:

    Hallo, danke für den tollen Zimmerpflanzen-Ratgeber. Ich bin jetzt richtig verunsichert. Dazu habe ich auch Fragen.
    Ist Duftgeranie (Pelargonium citriodorum) für Wellensittiche giftig?

    Lg
    Darius
    ,

  6. RATSKERT sagte:

    Okay. Dann wird es wohl doch kein Sittich. Ich habe hier überschlagen rund 30 Grünpflanzen, mithin quasi ein Mienenfeld für die armen Dinger.

  7. Maik sagte:

    Bromelien gehören zu den Süßgräsern und das bekannteste Bromeliengewächs ist die Ananas. Ob die Bromelie giftig für Wellensittiche ist, kann nicht zu hundert Prozent gesagt werden. In der Giftdatenbank ist die Bromelie enthalten mit dem Hinweis:

    Bei diesen Pflanzen wird ein Toxin vermutet oder wurde nachgewiesen; bisher sind jedoch in der Literatur keine Vergiftungsfälle beim Tier beschrieben.

    Es kommt sich auf die Bromelienart an, am besten mal den lateinischen Namen in er Datenbank suchen. Häufig geht es in der Giftdatenbank jedoch ob Pflanzen die aus dem Ursprungsland kommen, züchtungen von Zimmerpflanzen weisen häufig eine deutlich geringere Toxitität auf, bis gar keine. Bestes Beispiel hierfür ist die Orchidee.

    Bromelie

  8. bonçuk sagte:

    Hallo!
    Ich habe zu meinem Geburtstag eine Bromelie Marechalli geschenkt bekommen. Konnte jedoch nirgends einen Hinweis darauf finden, ob diese Pflanze nun giftig ist für meine Wellensittiche ist.
    Weiß es hier vielleicht jemand?

  9. Maik sagte:

    Hallo Heike, bei Orchideen kann man es nicht so genau sagen. Wilde Orchideen sind definitiv giftig, jedoch sind Orchideen als Zimmerpflanzen ein Produkt von Züchtungen. Einige Blumenfachbücher sagen Ja und andere nein, ich empfehle Orchideen aus der Reichweite von Ziervögel zu entfernen.

  10. RATSKERT sagte:

    Gehen die Vögel denn immer an die Pflanzen oder haben sie eine Art Selbstschutz?

  11. RATSKERT sagte:

    Hallo,

    ich habe auch überlegt, mir einen Wellensittich anzuschaffen und informiere mich natürlich auch vorher. Jetzt muss ich leider feststellen, dass ich zahlreiche für den Wellensittich giftige Pflanzen habe.

    Meine Frage: Haben Wellensittiche einen Selbstschutz? Oder gehen sie eiskalt an die giftigen Pflanzen und naschen?

    Viele Grüße

    Kert Rats

  12. Wellensittich Maik sagte:

    Hallo,

    die Glückskastanie (Pachira aquatica) gehört, wie der Hibiskus zu den Malvengewächse (Malvaceae) und ist somit keine giftige Zimmerpflanze für Wellensittiche und Ziervögel. In einem Kaninchenforum habe ich gelesen, dass die jungen Blätter als Salat gegessen werden können.

  13. M. Ginsburg sagte:

    Frage: Weiss jemand ob ein Pachira aquatica auch giftig ist? Sind diese grossen Pflanzen, bei denen der Stamm meist geflochten ist… finde ihn absolut nirgend im Zusammenhang mit Wellis.

    Danke für die Hilfe – bin neu in der Haltung von Wellis.

    Gruss
    M. Ginsburg

  14. Wellensittich Maik sagte:

    Nein. Hibiskus ist eine Zimmerpflanze, die nicht für Wellensittiche giftig ist. Ich selber habe an meinem Fensterbrett fünf Hibisken stehen und die Wellis knabbern gelegentlich daran.

  15. Wellensittich Maik sagte:

    Ich war beim Schreiben des Artikels auch sehr überrascht. Zudem diese Zimmerpflanzen auch giftig für andere Haustiere sind und selbst Kinder sollte man von ihnen fern halten.

    Bei allen Sitticharten (Nymphensittich, Ziegensittich, Bourkesittich usw.) sollten diese giftigen Pflanzen nicht im gleichen Zimmer stehen.

  16. Max sagte:

    Ich muss sagen , dass ich noch gar nicht wusste das es so viele Pflanzen gibt ,
    die für einen Wellensittich giftig sein können. Ist ja echt gefährlich.

  17. Wellensittich Maik sagte:

    Hallo Lilli,

    bei giftigen Zimmerpflanzen ist es ausreichend wenn du deine Hände gründlich wäscht. Gerade Pflanzen wie der Ficus sondern eine Milch ab, die nicht nur deinen Wellensittichen gefährlich werden kann. Auch Menschen können davon Übelkeit und Erbrechen bekommen. Bei Pflanzen wie Primelgewächsen ist es nicht unbedingt nötig, wenn du diese Berührt hast.

  18. Lilli Meister sagte:

    Oha, da muss ich aber eine ganze Menge meiner Pflanzen beseitigen! Dass sogar mein Ficus so giftig ist, hätte ich gar nicht gedacht! Dann werde ich die mal alle brav ins Schlafzimmer und den Flur umräumen! Ist es denn damit getan oder sollte ich noch auf mehr achten? Zum Beispiel, wäre es doch sicher ratsam, sich nach dem hantieren mit den Pflanzen in jedem Fall die Hände zu desinfizieren und nicht bloß zu waschen, oder!?

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.