Erfahrungen mit Wellensittichen

Erfahrungen mit dem Wellensittich

In diesem Artikel möchte ich mal meine Erfahrungen, Beobachtungen und Kenntnisse wiedergeben, die ich mit meinen Wellensittichen gemacht habe. Seit 5 Jahren habe ich in meiner Wohnung nun Wellensittiche und ich möchte keinen Moment davon missen.

2009 kam ich durch Zufall an zwei Wellensittiche und ich hatte kaum Erfahrungen mit diesen Sittichen. Zwar hatte ich als Kind schon Wellensittiche doch hat sich in den Jahren einiges in der Haltung, Pflege und auch bei der Erkenntnis der Ernährung geändert.

Wellensittiche sammeln eigene Erfahrungen

Nachdem die beiden Wellensittiche in einem kleinen Käfig bei mir angekommen waren, wurde erst einmal das Internet zum Thema Wellensittich befragt. Wie der Zufall es wollte landete ich auf Birds online und ich studierte die Seite genau. Was mir auffiel war, dass meine Wohnung überhaupt nicht Wellensittich sicher war und viele Gefahrenquellen herrschen. Diese wurden zuerst einmal beseitigt und der erste Freiflug konnte beginnen. Auch mein erstes Buch über Wellensittiche landete kurz darauf in meinem Bücherregal.

Zögerlich und sehr ängstlich drehten die beiden Wellensittiche ihre ersten Runden und fanden den Weg in den Käfig natürlich nicht. Nach dem die beiden sich eingelebt hatten, hatte ich das Gefühl es wäre zu ruhig. Es zog ein weiteres Wellensittich-Pärchen ein und der kleine Käfig wurde durch einen großen ersetzt. Toll und unvergessen ist das Gefühl, wenn ein Wellensittich aus dem Schwarm so zutraulich ist das er auf die Hand kommt. Diese Erfahrung vergisst man nie und es erfüllte einen mit Stolz es geschafft zu haben. Mit der Zeit kamen weitere Wellensittiche dazu und auf der Käfig wurde in eine Voliere geändert.

Nun sind einige Jahre vergangen und es sind mittlerweile 14 Wellensittiche (es ist mir nicht mehr zu ruhig) alle verstehen sich prächtig und es ist wundervoll zu beobachten wie Wellensittiche mit einander umgehen. Jeder Wellensittich hat seinen eigenen Charakter und Eigenarten und obwohl ich jeden einzelnen Sittich mag, gibt es doch welche die einen mehr ans Herz gewachsen sind. Um so schlimmer und das ist die Schattenseite ist es, wenn ein Wellensittich stirbt. Da jeder Vogel schnell zum Familienmitglied wird ist der Verlust größerer, wenn er krank ist und vom Tierarzt erlöst werden muss. Kein neuer Wellensittich kann diese Lücke füllen. Und ich denke das es jeden Halter so geht wie mir.

Erfahrungen und Momente mit meinen Wellensittichen

Ich habe gelernt, dass Wellensittiche sehr soziale Tiere sind. Sie sind sehr intelligent und verspüren Trauen, wenn der Partner stirbt. Ein Wellensittich zeigt seinen Halter wie er sich fühlt und begrüßt einen so fern man den Raum betritt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Wellensittiche grundsätzlich zu zweit gehalten werden sollten. Da ein Wellensittich schnell Verhaltensstörungen zeigt. Kurz gesagt, Wellensittiche beflügeln mich.

Wie spannend und toll, dass Zusammenleben mit Wellensittichen sein kann möchte ich euch mit einigen Bildern zeigen.

Beobachtungen weitergeben

Wie sind deine Erfahrungen mit den Wellensittichen? Schreibt einen Kommentar oder gebt eure Erfahrungen in einem Gastartikel weiter. Gerade für Neulinge in der Haltung von Wellensittichen ist die weitergabe von Erfahrungen und eigenen Erkenntnissen sehr wichtig und hilfreich.

2 Antworten
  1. jessica
    jessica says:

    hallo meine wellensittich geschichte war so und offentlich können mir auch einige leute tipps geben.

    als ich ganz klein war hatte sich meine schwester wellensittiche gewünscht weil meine tante solche auch hat.
    wir haben also zwei bekommen und die waren sehr sehr zutraulich. meine schwester ist ja 2 jahre älter als ich und hat also nicht mehr mit denen gespielt.
    es gab auch witzige momente mit denen wie z.b asl wirsie freigelasen hatten in der wohnung das ist budgie zur meiner schwesters kopf geflogen und wollte dort auch nicht mehr runter 🙂 ……..() .

    naja als der eine gestorben war, war es ein sehr großer verlust…. der andere vogel budgie war dann sehr abweisend zur uns und hat mich auch einmal gebissen 🙁 .
    als er auch gestorben war hatten wir noch zwei bekommen und die waren sehr sehr ängstlich …
    dann haben wir noch zwei bekommen wo die irgentwann gestorben sind . die hießen dann wieder budgie und lisa <3 budgie der jetzt noch lebt ist sehr abenteuerlustig lisa hingegen sehr ängstlich und leider auch sehr schwach.
    eines morgens lag sie tot am boden ursache weis keiner. budgie hat sehr getrauert, ich war inzwischen schon 10 jahre alt. meine schwester hatte leider keine interesse an ihn mehr gehabt. mit zwölf habe ich dann mein eigenes zimmer bekommen und dann habe ich ihn zu mir geholt.

    ich habe mich also über meinen wellensittich erkundigt und mit ihn träniert das er nicht weg fliegt wenn ich sein futter und trinken auswegsle. ich möchte den nächsten schritt wagen das er rausfliegen kann also hir in meinen zimmer (ich habe n´dennoch große angst das ihm was passiert) wie kann ich ihn dann wieder reinkriegen ich will ihn nicht mit gewalt raus nehmen und reintuen ……?

    Antworten
    • Wellensittich Maik
      Wellensittich Maik says:

      Damit der Wellensittich den Schritt vor der Käfigtür wagt, benötigt er eine Inspiration. Hilfreich dabei sind Kletterbäume mit Leckerein und Spielplätze. Mit den richtigen Ästen für Wellensittiche kannst du verschiedene Landemöglichkeiten selber basteln, diese werden unbedingt benötigt.

      Einer deiner Wellensittiche wird den Schritt schon machen und den anderen Wellensittich rauslocken. Versichere dich aber, dass die Fenster geschlossen sind und sie nicht gegen die Scheiben fliegen. Fensterscheiben sind nämlich eine große Gefahr für Wellensittiche.

      Auch sollte in dem Zimmer wo die Wellensittiche stehen keine giftigen Zimmerpflanzen stehen. Versuche nie mit Gewalt deine Wellensittiche aus dem Käfig zu holen. Lasse ihnen Zeit, so ein Käfig ist die Behausung von Sittichen und nur dort fühlen sie sich richtig wohl. Dennoch brauchen sie ihren Freiflug! Richte das Zimmer für die Wellensittiche ein und mache die Tür des Käfigs auf. Etwas Kolbenhirse auf der Tür lockt sie etwas. 😉

      Wenn die Beiden schon Vertrauen zu dir haben, dann rufe sie und lasse ihnen die Zeit sich zu entscheiden. Sollten sie nicht rauskommen, so schließe die Käfigtür wieder und versuche es etwas später nochmal. Die Beiden müssen erst positive Erfahrungen machen, dass es vor dem Käfig sicher ist. Wenn sie diese gemacht haben, wirst du die Flugkünste der Wellensittiche bestaunen können.

      Antworten

Du hast noch offene Fragen?

Gib ein Feedback oder stelle deine Fragen zu diesem Thema.
Deine Meinung ist uns wichtig! Mit einen Kommentar kannst du diesen Eintrag ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.