Vogel als Haustier

Ein Vogel als Haustier

Die Entscheidung ein Vogel zu kaufen ist schnell getroffen. Zoohandlungen und Züchter gibt es eine Menge, doch welcher Vogel soll es sein? Bei der Anschaffung ist einiges zu beachten.

So wunderschön das neue Familienmitglied auch ist, muss der Vogel den Nachbarn nicht unbedingt gefallen. Denn ein Vogel ist immer laut und schnell kann der Vermieter vor der Wohnungstür stehen. Auch die Zeit spielt eine große Rolle desto größer der Vogel, desto mehr Zeit muss man ihn auch widmen. Zudem muss ein entsprechendes Platzangebot bestehen, denn es gilt: keine Einzelhaltung bei Vögel.

Schauen wir uns doch mal einige Vogelarten an.

Papagei:

Eine Privathaltung ist bei Papageien nur bedingt zu empfehlen. Wer aber sehr viel Platz hat und gewährleisten kann das die Vögel ihren täglichen Freiflug erhalten sehe ich kein Problem. Papageien können 80 – 100 Jahre alt werden, was so manchen Menschen übertrifft. Dieser intelligente Vogel braucht sehr viel Zuwendung. Wer Papageien oder Amazonen hält muss auch mit dem Besuch vom Veterinäramt rechnen. Denn eine Artgerechte Haltung ist bei diesen Vögeln pflicht.

Nymphensittich:

Charakteristisch für Nymphensittiche ist wohl die Haube auf dem Kopf und die orangefarbenen Kreise am Kopf. Nymphensittiche benötigen viel Platz. Die empfohlene Mindestgröße für ein Paar in Volierenhaltung beträgt 2m x 1m 1m. Der Nymphensittich ist ein sehr sensibles Tier, bei dem der Halter viel Geduld benötigt um sein Vertrauen aufzubauen. Auch die Lautstärke ist nicht zu unterschätzen so ein Vogel kann mühelos 70 Dezibel erreichen.

Wellensittich

Das wohl beliebteste Haustier, unter den Vögeln, ist der Wellensittich es ist die kleinste und quirlige Papagei. Aufgeweckt und immer im geschehen hat er es in die Herzen der Menschen geschafft. Auch hier gilt, dass ein Wellensittich nie alleine gehalten werden sollte. Neben handelsüblichen Sämereien frisst der Wellensittich auch Hirsekolben und verschiedene Frischfutter. Ein Wellensittich kann bis zu 12 Jahre alt werden und benötigt seinen täglichen Freiflug.

Vogel als Haustier – bist du Frühaufsteher?

Für wem sind nun Vögel als Haustier zu empfehlen, für alle die sich nicht am lauten „Gezwitscher“ stören und die den Tieren den Platz geben den sie brauchen. Vor allem Morgens schlägt die Stunde der Vögel. Wer Vögel als Haustiere hält muss damit rechnen, dass er nicht mehr ausschlafen kann. Diese Haustiere beginnen den Tag häufig sehr früh. Mit etwas Zeit und Vertrauen können Vögel wahre Freunde im Haushalt werden.

0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar!

Möchtest du dich an der Diskussion anschließen?
Deine Meinung ist uns wichtig! Mit einen Kommentar kannst du diesen Eintrag ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.